GROßEIBSTADT

Vor der Sitzung heißt es Möbel packen

Bevor die Gemeinderäte über die Geschicke der Gemeine entscheiden, ist erst mal körperliche Arbeit angesagt. Doch was tun, wenn der Datenträger daheim vergessen wurde?
Das gibt es wohl ganz selten, dass Mitglieder eines Gemeinderates erst einmal ihr „Sitzungszimmer“ einrichten müssen. In Großeibstadt gehört dies seit Jahren dazu, weil der Raum von verschiedenen Vereinen mitgenutzt wird. Also heißt es vor jeder Sitzung die Tische zusammen zu stellen, die Stühle herbei zu tragen und dann noch die Sitzkissen zu verteilen. Die Leinwand wird herunter gerollt und der Beamer aufgestellt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen