Bad Neustadt

Waldbrandgefahr in Rhön-Grabfeld steigt

Aufgrund der für Unterfranken vorhergesagten Wetterentwicklung in den Osterferien (Temperaturen über 20 Grad, Sonnenschein und vor allem maßgebend für die Waldbrandgefahr: keinerlei Regen) und der damit einhergehenden erwarteten hohen Waldbrandgefahr ordnet die Regierung von Unterfranken hiermit im Einvernehmen mit dem regionalen Beauftragten der Bayerischen Forstverwaltung für die Waldbrandbekämpfung in Unterfranken von Karfreitag, 10. April, bis einschließlich Ostermontag, 13. April, sowie bereits für das folgende Wochenende von Samstag bis Sonntag, 18. bis 19. April, die Luftbeobachtung als Maßnahme der vorbeugenden Waldbrandbekämpfung für den gesamten Regierungsbezirk Unterfranken an.

Aufgrund des schönen Wetters ist trotz der bestehenden Ausgangsbeschränkungen mit einer erhöhten Zahl von Ausflüglern in Wald und Flur zu rechnen. Dadurch ist für den gesamten Zeitraum der Anordnung die Schadenseintrittswahrscheinlichkeit deutlich erhöht. Die Bevölkerung wird dringend gebeten, in Waldgebieten äußerste Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Pressemitteilung
  • Karfreitag
  • Ostern
  • Regierung von Unterfranken
  • Schönes Wetter
  • Unterfranken
  • Wetter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!