Wargolshausen

Wargolshausen: Adventsfenster haben sich fest etabliert

Großen Zuspruch fand das Öffnen des Adventsfensters und die anschließende Begegnung auf dem Kommunikationshof in Wargolshasuen.
Großen Zuspruch fand das Öffnen des Adventsfensters und die anschließende Begegnung auf dem Kommunikationshof in Wargolshasuen. Foto: Ansgar Büttner

Zu einer festen Einrichtung ist das Öffnen der Adventsfenster an den vier Adventssonntagen geworden. Seit fünf Jahren gibt es diese Treffen am Kindergarten, an der Kirche, an der alten Schule und an einem ehemaligen Lebensmittelladen. Nach adventlichen Impulsen, Liedern, Geschichten und Gebeten schenken die Veranstalter Glühwein und Kinderpunsch aus. Nach dem Kindergarten und den Ministranten kümmerte sich am dritten Adventssonntag der Sportverein um die Durchführung. Dabei wurde der beleuchtete Kommunikationshof entsprechend mit eingebunden und für die Veranstaltung genutzt. Für Erheiterung sorgte dabei ein adventlicher Sketch der DJKler, bevor Regina und Angelika Warmuth mit einem österreichischen Weihnachtslied einen musikalischen Höhepunkt setzten.

Das letzte Adventsfenster wird ausnahmsweise nicht am vierten Adventssonntag, sondern erst am Montag, 23. Dezember, um 18.00 Uhr am Kirchturm geöffnet. Anschließend laden die Wargolshäuser Musikanten zu Weihnachtslieder unter dem Gemeindechristbaum bei Bratwurst und Glühwein ein.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wargolshausen
  • Ansgar Büttner
  • Gebete
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Lied als Musikgattung
  • Sportvereine
  • Wargolshausen
  • Wargolshäuser Musikanten
  • Weihnachtslieder
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!