Wargolshausen

Wargolshausen: Musikanten feiern 45 Jahre

Renate Haag (links), die Vorsitzende des Kreisverbandes Rhön-Grabfeld im Nordbayerischen Musikbund, und der Verbandsehrenvorsitzender Helmut May (Zweiter von rechts) verliehen anlässlich des Jubiläums der Wargolshäuser Musikanten zahlreiche Auszeichnungen.
Renate Haag (links), die Vorsitzende des Kreisverbandes Rhön-Grabfeld im Nordbayerischen Musikbund, und der Verbandsehrenvorsitzender Helmut May (Zweiter von rechts) verliehen anlässlich des Jubiläums der Wargolshäuser Musikanten zahlreiche Auszeichnungen. Foto: Ansgar Büttner

Selbst ein verpatzter Bieranstich konnte den Auftakt zu den Jubiläumsfeierlichkeiten der Wargolshäuser Musikanten nicht trüben.  Eine Woche vor dem Kreismusikfest in Wargolshausen feierten die Musikanten mit Ehrengästen, Ortsbewohnern und ehemaligen Bläsern die Vereinsgründung vor 45 Jahren. Im ansprechend dekorierten Haus des Gastes  schwelgten die Besucher in Erinnerungen und es  gab Dankesworte und Ehrungen.

Bilder auf der großen Zeitschiene

Zu Beginn hatten die Verantwortlichen in die Kirche zum Totengedenken eingeladen. Umrahmt von getragenen Stücken der Wargolshäuser Musikanten betete Pfarrer Leo Brand für die verstorbenen Vereinsmitglieder. Die anschließende Feier, die vom Musikverein Hendungen musikalisch umrahmt wurde, nutzten Vorstand Michael Slabsche sowie sein Stellvertreter und Dirigent Sebastian Warmuth zum Danksagen. Das galt für die aktiven Musiker, aber auch für die 111 ehemaligen Bläserinnen und Bläser, die zum Teil der Einladung nach Wargolshausen gefolgt waren. Diese mussten ihr Kommen auch nicht bereuen. Schließlich war nicht nur ein reichhaltiges Häppchen-Buffet  gedeckt, Sebastian Warmuth hatte auch eine Bilderpräsentation vorbereitet und die Vereinseinwicklung auf einer großen „Zeitschiene“ präsentiert.

Schirmherr Pfarrer Leo Brand wünschte sich auch künftig so eine lebendige Kapelle und dankte vor allem für die „kirchlichen Einsätze“. Bürgermeister Georg Menninger war stolz, dass er in Hollstadt mit Ortsteilen gleich auf drei Musikkapellen blicken kann. „Musik bringt etwas zum Tragen“, so das Ortsoberhaupt, „was mit Worten nicht auszudrücken ist“. Auch der stellvertretende Landrat Peter Suckfüll  würdigte die Arbeit des Wargolshäuser Musikvereins und zeigte sich megastolz, dass es im Landkreis über 70 Musikvereine mit über 3000 aktiven Musikern gibt.

Zahlreiche Ehrennadeln verliehen

So viel ehrenamtliches Engagement galt es auch zu würdigen. So wurden von Renate Haag, Vorsitzende des Kreisverbandes Rhön-Grabfeld im Nordbayerischen Musikbund, und von Ehrenvorsitzenden Helmut May zahlreiche Ehrennadeln für aktive Musikertätigkeiten verliehen. Die Ausgezeichneten waren: Luis Chevallier und Michelle Priesmann (Junior-Nadel für 5 Jahre), Helmut Benkert, Alexander Gans, Tobias Gans, Elias Hartung, Marina Kirchner, Alexander Warmuth (Bronze für 10 Jahre). Michael Slabsche (Silber für 20 Jahre), Sebastian Warmuth (Gold für 30 Jahre und Dirigentennadel in Bronze). Andreas Gans, Karoline Gans, Kerstin Gans, Andrea Gessner (Gold/40 für 40 Jahre). Reiner Slabsche (Gold/50)  für 50 Jahre). Georg Gans (Dirigentennadel in Gold für 35 Jahre aktives Dirigieren). Stefan Then (Ehrennadel in Gold für 20 Jahre Tätigkeit in der Vorstandschaft).

„Wargolshausen kann sich glücklich schätzen“, so die Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes, „dass es so eine aktive Musikkapelle besitzt“. Und wie die übrigen Ehrengäste auch, wünschte sie dem Verein gutes Gelingen für das Fest am kommenden Wochenende, für das ein vielfältiges Musikprogramm zusammengestellt wurde.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wargolshausen
  • Ansgar Büttner
  • Georg Menninger
  • Musiker
  • Musikverein Hendungen
  • Musikvereine
  • Peter Suckfüll
  • Wargolshausen
  • Wargolshäuser Musikanten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!