Sternberg

Warten auf die Baugenehmigung

Die Tiefbaumaßnahmen in Sternberg laufen gut. Ärger gibt es hingegen in puncto Kläranlage und bei der Wiederherstellung der eingestürzten Schlossmauer.
Die fehlende Baugenehmigung durch die Behörden zur Wiederherstellung der eingestürzten Schlossmauer stößt bei den Sternberger Bürgern auf Unverständnis, zumal weitere Schäden an benachbarten Gebäuden nicht auszuschließen sind. Foto: Ralf Seidling
In den Bürgerversammlungen in Sternberg und Zimmerau gab Bürgermeisterin Angelika Götz einen Einblick in die Statistiken der Gemeinde und erläuterte die Eckpunkte des Gemeindehaushalts. So beläuft sich der aktuelle Einwohnerstand mit Erst- und Zweitwohnsitzen auf 1364. Weiter waren zwölf Geburten, 14 Sterbefälle, neun Eheschließungen 51 Zuzüge und 49 Wegzüge zu verzeichnen. Der Gemeinderat traf sich zu elf Sitzungen, in denen 96 öffentliche und 50 nichtöffentliche Tagesordnungspunkte abgearbeitet wurden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen