Herbstadt

Was ist zu tun, wenn die alte Mühle brennt?

Bei einer Großübung von drei Jugendfeuerwehren wurden viele wichtige Routinen beim Einsatz geübt. Die Führung war zufrieden mit der Leistung des Nachwuchses.
Rund 40 Nachwuchskräfte der Feuerwehren aus Herbstadt, Bad Königshofen und Trappstadt zeigten ihr Können im Rahmen einer Großübung. Foto: Ralf Seidling
Eine gelungene Großübung der Jugendfeuerwehren aus Bad Königshofen, Herbstadt und Trappstadt bilanzierten die Jugendwarte und Kommandanten der einzelnen Wehren. Die Übung wurde auf Anregung vom Herbstädter Jugendwart Dominik Dieterich geplant und umgesetzt. Die Landkreis-Feuerwehrführung unterstützte diese Aktivitäten natürlich gerne. Eindrucksvolles Können"Mit solchen Aktionen können wir die jungen Leute für die Feuerwehren in den Orten begeistern und an den Dienst in der Wehr heranführen", sagten die Führungskräfte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen