Weisbach

Weisbach: Neubau oder größerer Anbau für den Hort?

Planungen in vollem Gange: Der amtierende Gemeinderat soll noch die Entwurfsplanung für die Sanierung und Erweiterung der Weisbacher Turnhalle im Rahmen des Kommunalinvestitionsprogramms für Schulinfrastruktur absegnen. Die Bauarbeiten sollen bis spätestens Ende 2021 abgeschlossen werden. Die Nutzer der Turnhalle sollen eng in den Bauablauf eingebunden werden und bei der Suche nach Ausweichmöglichkeiten während der Bauphase nach Kräften unterstützt werden. Foto: Marc Huter

Eine friedliche, dennoch lebhafte Bürgerversammlung erlebte Bürgermeisterin Birgit Erb im Weisbacher Pfarrheim. Mit über 40 Besuchern war das Interesse an den Ausführungen der Gemeindechefin recht groß. Die Bürger zeigten sich diskussionsfreudig und stellten einige Fragen.

Eines der prägendsten Projekte im Gemeindeteil Weisbach in den nächsten Jahren ist die Baumaßnahme am Schulgelände in Weisbach, die Erb näher erläuterte. So laufen derzeit die Planungen für die Sanierung und Erweiterung der Weisbacher Schulturnhalle, die über das Kommunalinvestitionsprogramm für Schulen mit einer Höchstfördersumme von 672 700 Euro gefördert wird. Der amtierende Gemeinderat soll den Planungsentwurf verabschieden, damit die Ausschreibungen im Jahr 2020 erfolgen können. Die Baumaßnahme soll spätestens zum Ende des Jahres 2021 abgeschlossen sein.

Vereine werden informiert und einbezogen

Wie sich Bernhard Holzheimer in der Diskussion wünschte, werden die Vereine rechtzeitig über die weiteren Planungen, was den Bauablauf betrifft, informiert und mit einbezogen, versprach Erb. Auch werde sich der Markt Oberelsbach zusammen mit den betroffenen Gruppen bemühen, für die Zeit der Bauphase entsprechenden Ersatz zur Durchführung der Übungsstunden zu finden.

Mit der Neueinrichtung des Horts hat sich im angrenzenden Schulgebäude Weisbach mit dem aktuellen Schuljahr ebenfalls etwas getan. Der neue Standort des Horts, der vorher in den Räumlichkeiten des kommunalen Kindergartens untergebracht war, habe sich bewährt. Durch die Verlegung zum Grundschulstandort hin hätten sich in vielfacher Hinsicht Verbesserungen und Synergien ergeben, berichtete Erb.

Umweltgedanke wird berücksichtigt

Die Betriebsgenehmigung wurde zunächst nur befristet erteilt. In sehr naher Zukunft wird wohl ein Neubau oder größerer Anbau auf dem Areal des Schulgebäudes entstehen, der dann den Hort beherbergen soll. Was den künftigen Außenbereich betrifft, werde auch der Umweltgedanke, der von Annerose Denzel in Bezug auf das Thema Flächenentsiegelung im Rahmen von Baumaßnahmen angeführt wurde, entsprechende Berücksichtigung finden.

Ganz aktuell wurde im Schulgebäude Weisbach bereits die Eingangstür angepasst und mit einem "Panikschloss" versehen. Noch im November erfolgt die Installation einer neuen Telefonanlage. Dank verschiedener Förderzusagen wird in dem Weisbacher Schulgebäude nicht nur ein Glasfaser-Hausanschluss erstellt, sondern auch eine WLAN-Infrastruktur sowie eine Erweiterung der IT-Ausstattung geschaffen.

Elternbeiträge werden angehoben

Martin Kaufmann wollte wissen, ob an dem Gerücht etwas dran sei, dass die Elternbeiträge für die Nutzung von Krippe, Kindergarten und Hort erhöht werden sollen. Dies bestätigte Bürgermeisterin Birgit Erb, die die Eltern in einer Elternbeiratssitzung im September schon einmal vorgewarnt hatte. Die Belastung für die Eltern werde im Ergebnis aber nicht viel höher ausfallen. Die Beitragserhöhung soll entweder ab Januar oder zum neuen Kindergartenjahr 2020/2021 erfolgen.

Nachfragen gab es aus den Reihen der Bürgerschaft zu den Themen Straßenbeleuchtung, Straßenunterhalt, Radwegeführung, zum neuem Personal im Rathaus, zur Wasserversorgung und Abwasserentsorgung oder auch zum Breitbandausbau. Bei Letzterem konnte Erb in Aussicht stellen, dass sich im Bereich Glasfaserausbau bald wieder etwas tun werde. Der Ausbau des Ortsteils Weisbach mit Glasfaser soll weiter voranschreiten. Die Sorgen von Annerose Denzel, dass das neue Gebäude am Basaltsee, das im Gespräch ist, ein Touristenzentrum mit sehr hohem Besucheraufkommen werden wird, konnte die Bürgermeisterin dahingehend zerstreuen, indem sie darauf hinwies, dass weiterhin ein Kioskbetrieb, jedoch mit Überdachung, angedacht sei. Man befinde sich hierbei aber noch in der allerersten Phase der Planung und Abstimmung.

Schlagworte

  • Weisbach
  • Marc Huter
  • Abwasserentsorgung
  • Anbau
  • Ausschreibungen
  • Bauablauf
  • Baumaßnahmen
  • Bauphasen
  • Birgit Erb
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Ortsteil
  • Sanierung und Renovierung
  • Schulgebäude
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!