HERBSTADT

Weizen für Wasserschutzbrot

Wasserschutzbrot soll es jetzt auch im Landkreis geben. Nun trafen sich Projektleiter und Akteure um das erste erntereife Feld „Wasserschutzweizen“ zu begutachten.
Weizen für Wasserschutzbrot: Die erste Ernte des konventionell angebauten Weizens mit reduzierter Düngung im Landkreis Rhön-Grabfeld steht bevor, darüber freuen sich (von links) Felix Schmidl und Michaela Stäblein vom Projekt boden:ständig, WZV ... Foto: Foto: Regina Vossenkaul
Wasserschutzbrot soll es jetzt auch im Landkreis Rhön-Grabfeld geben. Am Dienstag trafen sich Projektleiter und Akteure in Herbstadt, wo das Ehepaar Claudia und Helmut Geißler das erste erntereife Feld im Landkreis mit „Wasserschutzweizen“ vorstellte. Zuviel Nitrat im Grundwasser und das Überschreiten der EU-Grenzwerte von 50 mg/l Nitrat im Trinkwasser - das ist im regenarmen Unterfranken ein Problem. Auch das Haubachtal, Wassereinzugsgebiet des Wasserzweckverbands Gruppe Mitte (WZV), ist betroffen. Abhilfe soll die Aktion „Wasserschutzbrot“, eine Initiative der Regierung von ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen