BAD KÖNIGSHOFEN

Weltweite Aufträge: Viel mehr als nur Zelte

Trotz wirtschaftlicher Erfolge und gutem Renomee, hat auch die Firma Eschenbach Probleme mit dem Fachkräftemangel. Der war auch Thema im IHK-Gremialausschuss.
Stefan Oppenberg (im Vordergrund rechts), der technische Betriebsleiter der Eschenbach Temporäre Architektur, führte die Mitglieder des IHK-Gremialausschusses durch die Produktionshallen. Foto: Foto: Michael Petzold
Als Zelt würde die 15 mal 15 Meter messende Konstruktion aus Glas und Aluminium mit einer Höhe von gut sieben Metern auf dem Betriebsgelände der Firma Eschenbach bestimmt niemand bezeichnen. Auch wenn das Dach aus Planen besteht und das Messegebäude jederzeit auf- und abgebaut werden kann. Das neue Stichwort heißt Temporäre Architektur In der Produktpalette des Familienunternehmens nimmt diese Art von Systemen eine immer größere Bedeutung ein. Deshalb entschloss man sich in der Führungsetage des Unternehmens, den angestammten Namen Zeltbau Eschenbach mit dem Begriff Temporäre Architektur zu ergänzen, wie ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen