EICHENHAUSEN

Wie der Wald die Veränderungen meistern soll

Das neue Forsteinrichtungswerk regelt die Planung für die kommenden zwei Jahrzehnte in Wülfershausens Gemeindewald. Das Stichwort lautet Klimatoleranz.
Das fertige Forsteinrichtungswerk übergab Forstdirektor Hubert Türich (Dritter von links) an Bürgermeister Wolfgang Seifert (Zweiter von links), mit dabei Gemeinderat Heribert Schustek (von links) sowie Gemeindeförster Marcel Kälber, Armin ... Foto: Foto: Regina Vossenkaul
Das neue Forsteinrichtungswerk für den Gemeindewald in den Gemarkungen Wülfershausen und Eichenhausen, ist richtungsweisend für die nächsten 20 Jahre. Den Plan übergab nun Forstdirektor Hubert Türich vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten an Bürgermeister Wolfgang Seifert im Beisein der Gemeinderäte Heribert Schustek und Bernhard Kießner sowie Armin Gernert als Vertreter der VG Saal und Gemeindeförster Marcel Kälber. Gemeindewald umfasst 205 Hektar 205 Hektar umfasst der Gemeindewald. In Abständen von 20 Jahren werden Bewirtschaftungspläne erarbeitet, die nach jeweils zehn Jahren überprüft und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen