Willmars

Willmars: Schuldenstand der Gemeinde liegt bei 562 000 Euro

Auf der Tagesordnung des Gemeinderat Willmars stand unter anderem die Jahresrechnung für das Haushaltsjahr 2018. Foto: Monika Skolimowska/dpa

Die FFW Völkershausen wird bald ihr neues Tragkraftspritzenfahrzeug bekommen, das dann den mittlerweile 44 Jahre alten Mercedes ablösen wird. Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, das vom Kreisbrandrat empfohlene Fahrzeug in Auftrag zu geben.

Zusammen mit der Feuerwehr Dürrnhof hatte man ein baugleiches Fahrzeug in drei Losen ausgeschrieben. Durch die Kooperationsbeschaffung können nun beide Feuerwehren von einer höheren staatlichen Förderung profitieren. Der Fahrzeugpreis beläuft sich auf knapp 73 000 Euro, der Eigenanteil der Gemeinde Willmars liegt bei 46 000 Euro. Der Fertigungs- und Auslieferungstermin ist für den November 2020 bestimmt.

Glasfaser-Hausanschlüsse sollen realisiert werden

Jüngst wurde die Landesrichtlinie für den Glasfaserausbau für Schulen und Krankenhäuser sowie von Rathäusern erweitert. Unabhängig von der aktuellen Versorgung werden Glasfaser-Hausanschlüsse für Dienststellen und Außenstellen mit 90 Prozent gefördert. In diesem Zuge beschloss der Gemeinderat für das Rathaus in Willmars einen Glasfaser-Hausanschluss zu verwirklichen und in das entsprechende Ausschreibungs- und Förderverfahren einzusteigen. Die Kosten für den FttH (fibre to the home)-Ausbau werden sich auf rund 32 200 Euro belaufen, wovon etwa 28 900 Euro bezuschusst werden. Hinzu kommen Kosten für die technische Verfahrensbegleitung durch die Firma Corwese in Höhe von 2400 Euro. Außerdem wird das Rathaus an das kommunale Behördennetz des Landkreises angeschlossen, die Kosten dafür sind mit maximal 3000 Euro veranschlagt. Der gemeindliche Eigenanteil in Höhe von rund 8700 Euro wird in den Haushaltsplan 2020 aufgenommen.

Auch die Gemeinde Willmars beabsichtigt ein eigenes Förderprogramm zur Erhaltung und Wiederbelebung von alten, leerstehenden Gebäuden aufzulegen. Man möchte damit dem Leerstand aktiv entgegentreten und Anreize für Investitionen schaffen. Das Gremium sprach sich einstimmig für die Schaffung eines kommunalen Förderinstrumentes aus. Bürgermeister Reimund Voß und sein Ratskollegium werden sich noch näher mit konkreten Modalitäten befassen. Die Verwaltung arbeitet einen ersten Entwurf aus, der dann in einer der nächsten Sitzungen vorgestellt werden soll.

Jahresrechnung wurde vorgestellt

Festgestellt wurde vom Gremium in der Sitzung die Jahresrechnung für das Haushaltsjahr 2018. Bürgermeister Reimund Voß wurde einstimmig die Entlastung erteilt. Der Verwaltungshaushalt schließt in den Einnahmen und Ausgaben mit je 1,464 Millionen Euro und der Vermögenshaushalt mit je 989 600 Euro ab. Zum Jahresende belief sich der Schuldenstand der Gemeinde auf 562 000 Euro. Der Stand der allgemeinen Rücklage lag bei 312 000 Euro.

Für die Kommunalwahl 2020 musste noch die Gemeindewahlleitung bestimmt werden. Aus den Reihen des Gemeinderates wurde Otto Landgraf als Gemeindewahlleiter sowie Horst Baumbach als Stellvertreter berufen.

Gemeinde erhält Stabilisierungshilfe

Bürgermeister Voß teilte mit, dass der Antrag auf Stabilisierungshilfe der Gemeinde Willmars für das Haushaltsjahr 2019 im fünften Jahr in Folge erfolgreich war. Der Freistaat Bayern hat der Gemeinde Willmars in der Verteilerausschusssitzung Ende Oktober 200 000 Euro Stabilisierungshilfe zugesprochen. Das Gemeindeoberhaupt bedankte sich beim Gemeinderat für das Engagement bei der Haushaltskonsolidierung und die Beschränkung auf Pflichtaufgaben, die mit der Beantragung einer Stabilisierungshilfe zwingend einhergeht. Auch ging der Dank an Kämmerer Marc Huter für die notwendige Vorarbeit und die erfolgreiche Antragstellung.

Abschließend wies Voß noch auf die diesjährige Bürgerversammlung hin. Sie findet am Mittwoch, den 13. November, um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Willmars statt. Als Gast wird Maik Prozeller anwesend sein und über Naturschutzfragen sowie über den Umgang mit Bibern und Waschbären berichten.

Schlagworte

  • Willmars
  • Eva Wienröder
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Fahrzeugpreise
  • Feuerwehren
  • Gebäude
  • Haushaltskonsolidierung
  • Haushaltsplan
  • Kommunalwahlen
  • Kreisbrandräte
  • Kämmerer
  • Reimund Voß
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!