OBERELSBACH

Wo Beduinen die Sioux ärgern

Das 18. Naturerlebniscamp am Schwarzen Moor stand dieses Jahr unter dem Motto „Nomaden“. Neben dem Entdecken fremder Kulturen standen zahlreiche Aktivitäten auf dem Plan.
30 Kinder waren beim Naturerlebniscamp am Schwarzen Moor mit dabei. Auch Musik machen stand auf dem Programm. Foto: Foto: Maximilian Kayser
„Die haben unsern Tisch kaputt gemacht“, sagt der Sioux wütend, „und ich weiß auch genau, wer's war!“ -- „Da hinten sind sie!“, ruft der Stammesführer. Ohne zu zögern, rennen fünf von ihnen den Übeltätern hinterher. „Wir waren das nicht!“, verteidigen sich die Beduinen sofort, „das waren die Wodaabe!“ Den Sioux ist das jetzt egal. Die Jagd auf die Stammesfeinde hat für sie begonnen. Fünf Nomadenstämme Was sich anhört wie ein fiktiver Western-Film, war im Naturerlebniscamp am Schwarzen Moor an der Tagesordnung: Das Thema hieß ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen