HAUSEN

Wo fängt der Altort an, und wo hört er auf?

Ziemlich wüst sieht nach den Baumfällarbeiten zurzeit die Umgebung um die Lourdes-Grotte am Kirchberg in Roth aus. Dies soll natürlich nicht so bleiben.
Ziemlich wüst sieht nach den Baumfällarbeiten zurzeit die Umgebung um die Lourdes-Grotte am Kirchberg in Roth aus. Dies soll natürlich nicht so bleiben. Foto: Fred Rautenberg

Bei der voraussichtlich letzten Gemeinderatssitzung in diesem Jahr in Hausen hatten die Bürgervertreter noch einige Punkte abzuarbeiten, bevor sie in die Weihnachtspause entlassen wurden.

Bürgermeister Fridolin Link informierte, dass die Planung für das Brandschutzkonzept, genauer der Plan für die neue Löschwasserzentrale im Rhön-Park-Hotel überarbeitet worden ist. Dazu gab der Gemeinderat sein Einvernehmen.

Verschiedene Antragsteller aus Hausen dürfen sich über Zuschüsse der Gemeinde freuen. Der TSV Hausen/Rhön erhält 1000 Euro, das Aktionsbündnis Engelbert Orf, Hausen, ebenfalls 1000 Euro und der Musikverein Hausen 300 Euro. Nach einer längeren Aussprache bewilligte die Gemeinde der Katholischen Kirchenstiftung 4000 Euro für Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten in der Kirche.

Altorte stärken

Die Gemeinde Hausen will, wie in der Gemeinderatssitzung im September besprochen, ein kommunales Förderprogramm gegen die Verödung der Altorte auflegen. Dieses soll Eigentümer ermuntern, dass sie ihre in den Altortkernen von Hausen oder Roth leer stehende Bausubstanz bewohnbar machen oder für die Gewerbenutzung reaktivieren. Dazu sollen sie nach einem festgelegten Berechnungsverfahren bis zu 10 000 Euro Unterstützung erhalten. Zunächst musste jedoch noch einmal definiert werden, wie die Grenzen der Altortbereiche zu ziehen sind. VG-Geschäftsstellenleiter Conny Schmuck projizierte Ortskarten an die Wand, die die Gemeinderäte diskutierten. Die gezeigten Geltungsbereiche wurden einstimmig angenommen.

Richtlinie erlassen

Mehr Diskussionen verursachte die Förderrichtlinie, die sich die Gemeinde selbst stellen muss, um Antragsstellern die in Aussicht gestellten Zuschüsse gerecht und nachvollziehbar zuzuweisen. Der ursprüngliche Entwurf hatte einige Widersprüchlichkeiten enthalten, die der Verwaltung und dem Gemeinderat aufgefallen waren. Schmuck demonstrierte die Probleme anhand mehrerer fiktiv angenommener Beispiele. In der Aussprache wurden sie schließlich einvernehmlich beseitigt. Die Neufassung dieser Förderrichtlinie kann bei der VG Fladungen erfragt werden.

Beim Flurabschnitt „Schwarzer Berg“ im Westen von Hausen befindet sich die Erdaushubdeponie der Gemeinde, wo früher auch Bauschutt abgelagert wurde. Diese wurde im Jahr 2014 rekultiviert, allerdings nicht so, wie es der Plan vorgesehen hatte. Die Böschung am Ostrand der Deponie ist steiler als vorgesehen. Sie muss darum neu vermessen und angeglichen werden. Das Planungsbüro Zehe aus Bad Neustadt hat dafür den Auftrag erhalten – Kostenpunkt: 3330 Euro.

Schlechte Lage am Holzmarkt

Link informierte weiterhin über notwendige Baumfällarbeiten am Kirchberg im Ortsteil Roth sowie über Straßensanierungsarbeiten am Bergweg, am Alten Graben und am Zimmerplatz (alles in Roth), ein Baum musste in Hausen am Antoniusweg gefällt werden. Aufgrund der ungünstigen Holzmarktlage erwarte man ein negatives Forst-Betriebsergebnis, so Link. 82 Leuchten in der Gemeinde sollen auf LED-Technik umgerüstet werden. Der Erlös aus dem Apfelmarkt 2018 beträgt 3300 Euro, erwirtschaftet vom Arbeitskreis Streuobst und der Vereinsgemeinschaft, ergänzt mit einer Spende von Engelbert Orf. Schließlich bezifferte Link die voraussichtliche Kosten für den Spielplatz „Am Kellerbrunnen“, der weitgehend fertiggestellt ist, mit rund 25 000 Euro.

Der stellvertretende Bürgermeister Frank Eckert sprach Bürgermeister Fridolin Link abschließend Anerkennung und Dank für seine Arbeit und seinen Einsatz im vergangenen Jahr für die Gemeinde aus. Link gab das Kompliment zurück: „Ich habe einen klasse funktionierenden Gemeinderat“, lobte er das Gremium.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Hausen
  • Fred Rautenberg
  • Rhön-Park-Hotel
  • Schmuck
  • TSV Hausen/Rhön
  • Äpfelmärkte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!