WÜLFERSHAUSEN

Wolfgang Seifert ist für die CSU nominiert

Der Eichenhausener tritt am 21. Januar als Bürgermeisterkandidat an. Die neue Wahlperiode geht bis April 2020.
Gratulation zur Nominierung: Wolfgang Seifert (rechts) tritt als Bürgermeisterkandidat der CSU in Wülfershausen bei der Wahl am 21. Januar an, stellvertretender CSU-Kreisvorsitzender Josef Demar wünscht ihm dazu viel Glück. Foto: Foto: Regina Vossenkaul
Der erste Kandidat hat seinen Hut in den Ring geworfen: Bei der Nominierungsversammlung für die kommende Bürgermeisterwahl in Wülfershausen stellte der CSU-Ortsverein mit Wolfgang Seifert aus Eichenhausen einen Bewerber aus den eigenen Reihen vor. Seifert ist gleichzeitig Ortsvereins-Vorsitzender. 2013 knapp gescheitert Bereits bei den Kommunalwahlen 2013 hatte sich Seifert schon einmal für das Bürgermeisteramt beworben. Damals unterlag er jedoch ganz knapp Peter Schön. Der hatte aber am 7. Oktober 2017 sein Amt niedergelegt. Die Neuwahl des Bürgermeisters erfolgt am 21. Januar 2018, die Nominierungsfrist ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen