Wollbach

Wollbach: Kinder binden Kräuterbüschel

Anlässlich zum Hochfest Maria Himmelfahrt lud der Katholische Frauenbund Wollbach zum traditionellen Binden von Kräuterbüscheln ein, an dem viele Mitglieder teilnahmen. Im Rahmen des Ferienprogramms halfen auch interessierte Kinder begeistert mit. Die Vorsitzende Gerlinde Finsterle erklärte ihnen die Bedeutung von Maria Himmelfahrt, sie lernten Heilkräuter kennen und deren Verwendung. So gehe Binden von Kräuterbüschel auf eine Jahrhundert alte Tradition zurück. Ein Strauß bestehe aus mindesten 7 Kräutern. Früher ging man davon aus, dass die Kräuter Heilkräfte besäßen. So sollen sie heute noch Mensch und Tier vor Unwetter und Krankheit schützen. Die Kinder hatten große Freude beim Binden der Büschel. Zum Abschluss wurde Ihnen von der Vorsitzenden Gerlinde Finsterle ein Kräuterausweis überreicht. Die Kräuterbüschel wurden nach dem Gottesdienst auf Spendenbasis verkauft. Der Erlös wird einer karitativen Einrichtung gespendet.

Schlagworte

  • Wollbach
  • Pressemitteilung
  • Erlöse
  • Heilkräuter
  • Kräuter
  • Mitglieder
  • Tiere und Tierwelt
  • Verkäufe
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!