Wülfershausen

Wülfershausen: Kann das Milchhäuschen saniert werden?

Diskussionen über den Zustand des Milchhäuschens gab es bei der Gemeinderatssitzung in Wülfershausen, die integrierte WC-Anlage muss dringend instandgesetzt werden. Foto: Regina Vossenkaul

Diskutiert wurde im Gemeinderat Wülfershausen, ob das Milchhäuschen eventuell saniert werden sollte. Eine ungefähre Kostenschätzung, sollte das Gebäude komplett renoviert werden, ergibt eine Summe in Höhe von 188.220 Euro. Wie Bürgermeister Wolfgang Seifert vortrug, hat das Amt für Ländliche Entwicklung eine Förderung in Höhe von 60 bis 70 Prozent in Aussicht gestellt. Die Gemeinderäte waren sich einig, dass eine Investition in dieser Höhe momentan nicht realisierbar sei.

WC-Anlage muss funktionieren

Harald Schwarz und Michael Bach versicherten, dass sie eigentlich nur die Sanierung der ins Haus integrierten Toiletten im Auge hatten, als sie die Maßnahme anstießen. Bei Festen und Veranstaltungen seien die Toiletten nach kurzer Zeit verstopft, was jeweils für Unmut und Umstände sorge. Es sei wichtig, die Funktionsfähigkeit der WC-Anlage herzustellen, alles andere könne man eventuell in die Dorferneuerung einbeziehen, darüber waren sich die Anwesenden einig. Die Gemeinde sei dabei die Aufnahme in das Programm vorzubereiten, informierte der Bürgermeister. Beschlossen wurde, dass man mit einer Kamera nach den Ursachen forscht. Dieser Auftrag soll zeitnah vergeben werden. Auf dieser Grundlage können weitere Beschlüsse erfolgen.

Mit Bauanträgen hatten sich die Räte zu Beginn der Sitzung am Dienstag befasst. Auf der Flur-Nummer 681 in Wülfershausen wird ein Garagengebäude mit Überdachung für Pkw-Stellplätze im Genehmigungsfreistellungsverfahren gebaut, informierte der Bürgermeister.

Bienen Ruck kann erweitern

Die Firma Bienen Ruck plant die Erweiterung des bestehenden Betriebsgebäudes sowie die Überdachung einer Freifläche mit Holzlager. Das Bauvorhaben entspricht hinsichtlich der Baugrenzen nicht den Festsetzungen des Bebauungsplans "Am Angertor", hält aber die Abstandsflächen ein. Die Gemeinderäte erteilten das gemeindliche Einvernehmen und befreiten von den Festsetzungen bezüglich der Baugrenze.

Das Ergebnis der örtlichen Prüfung der Jahresrechnung 2018 trug der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, Harald Schwarz, vor. Der Bürgermeister hatte zuvor die endgültigen Eckdaten verlesen. Demnach schloss der Verwaltungshaushalt mit 2.703.456 Euro ab, der Vermögenshaushalt mit 1.223.338 Euro. Der Überschuss in Höhe von 168.540 Euro wurde den Rücklagen zugeführt, diese hatte Ende des Jahres einen Stand von 623.171 Euro. Die Sonderrücklage Abwasserbeseitigung betrug 49.907 Euro, die für die Wasserversorgung 77.850 Euro. Der Schuldenstand lag bei 343.760 Euro. Einige Prüfungsfeststellungen und Fragen sind von der Verwaltung beantwortet worden, deshalb konnte die Jahresrechnung offiziell festgestellt und Entlastung erteilt werden.

Für die Kommunalwahlen im März 2020 wurde Karl-Heinz Bonfig als Wahlleiter bestellt, Stellvertreter ist VG-Leiter Maximilian Nunn. Zum weiteren Stellvertreter wurde Elmar Pfister ernannt, dazu die Beisitzer Petra Hellmuth, Barbara Heinz und Adalbert Hippeli.

Viele Veranstaltungen erfolgreich

Unter "Informationen" berichtete Günter Manke, dass der Obstbaumverstrich ein voller Erfolg war. Harald Schwarz bedankte sich bei allen Helfern, den Gemeindearbeitern und der Gemeinde für die Unterstützung bei der "Säuplo-Serenade", die sehr gut gelaufen sei, mit guter Außenwirkung. Sie soll im nächsten Jahr erneut organisiert werden. Auch Bürgermeister Seifert lobte die tolle Veranstaltung, dankte Harald Schwarz für die Initiative, den Vereinen und allen Mitwirkenden für ihre Hilfe.

Heribert Schustek blickte auf ein gelungenes Dorfseefest am Annatag in Eichenhausen zurück. Harald Schwarz lud zum Infonachmittag Musikerziehung bei den Wülfershäuser Musikanten am Mittwoch, 18. September, 15 Uhr, in den Musikraum (ehemaliges Raiffeisengebäude) ein. Die Kinder können Musikinstrumente ausprobieren und werden mit dem Angebot Musikerziehung bekannt gemacht.

Schlagworte

  • Wülfershausen
  • Regina Vossenkaul
  • Abwasserentsorgung
  • Bauanträge
  • Bauprojekte
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Karl Heinz
  • Kommunalwahlen
  • Musikinstrumente
  • Musikpädagogik
  • Sanierung und Renovierung
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Veranstaltungen
  • Wülfershäuser Musikanten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!