Mellrichstadt

"Zeit für Maria" hat wieder begonnen

Am Sonntagabend hieß es wieder „Zeit für Maria – Zeit für mich“ auf dem Mellrichstädter Großenberg. Kaplan Christian Staude predigte zu dem Wort Mariens aus dem Lukasevangelium „Wie soll das geschehen“, als ihr der Engel Gabriel verkündet hatte, dass sie den Sohn Gottes gebären sollte.
Kaplan Christian Staude gestaltete die diesjährige Auftaktveranstaltung zu "Zeit für Maria" auf dem Großenberg. Foto: Brigitte Gbureck
Am Sonntagabend hieß es wieder „Zeit für Maria – Zeit für mich“ auf dem Mellrichstädter Großenberg. Kaplan Christian Staude predigte zu dem Wort Mariens aus dem Lukasevangelium „Wie soll das geschehen“, als ihr der Engel Gabriel verkündet hatte, dass sie den Sohn Gottes gebären sollte. Gabriel ist nicht verlegen um eine Antwort: „Für Gott ist nichts unmöglich“, heißt es im Evangelium. Und Maria spricht ihr Ja zu Gott und seinem Plan mit ihr. „Mir geschehe, wie du es gesagt hast“.Das kleine Wörtchen „geschehe“ war zuvor bereits in der Frage „Wie soll das geschehen?“ aufgetaucht.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen