Wollbach

Alternativer Standort für das Wollbacher Feuerwehrgerätehaus

Variante zwei: Die Fahrzeughalle der Spedition Albert Werner. Sie bietet viel Platz, hat einen großen Umgriff und liegt auch noch zentral in Wollbach.
Foto: Klaus-Dieter Hahn | Variante zwei: Die Fahrzeughalle der Spedition Albert Werner. Sie bietet viel Platz, hat einen großen Umgriff und liegt auch noch zentral in Wollbach.

Architekt Alexander Albert informierte den Wollbacher Gemeinderat über den Stand der Planungen für ein neues Domizil der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr und stellte dabei zwei alternative Standorte vor. Ursprünglich war vorgesehen gewesen, das neue Feuerwehrgerätehaus mit anderthalb Stellplätzen im örtlichen Bauhof, der früheren Raiffeisen-Lagerhalle, unterzubringen.

Der Planer präsentierte die bereits intensiv betriebenen Überlegungen sowie das Raumprogramm, einschließlich der gesonderten Zu- und Abfahrten. Neben umfangreichen Einbauten müsste auch eine neue Zwischendecke in das Gebäude eingezogen werden. Dabei wäre es auch erforderlich, einen Binder auszutauschen. "Da müssen Sie dann richtig Geld in die Hand nehmen, um unter anderem einen Sozialraum und ein Kommandantenzimmer im Obergeschoss unterzubringen", merkte der Architekt an.

Ein anderer Standort böte viele Vorteile

Zwischenzeitlich habe sich allerdings ein alternativer Standort für das Feuerwehrgerätehaus im Anwesen der Spedition Albert Werner in der Neustädter Straße angeboten. Insgesamt könnte die dort vorhandene Fahrzeughalle einfacher an die Anforderungen der Feuerwehr angepasst werden. Zwei Stellplätze in einer großen Fahrzeughalle, großzügige Umkleideräume für weibliche und männliche Feuerwehrangehörige mit den notwendigen sanitären Anlagen, eine Werkstatt bzw. ein Lagerbereich sowie das bereits umgebaute und mit Estrich etc. ausgestattete Bestandsgebäude würden diese Variante zum Standort-Favoriten gegenüber der doch "sehr kompakten" und mit kaum Erweiterungspotenzial versehenen Lösung im Bauhof machen.

Über der Herren-Umkleide könnte zudem eine Zwischendecke eingezogen werden, sodass dann zusammen mit dem Obergeschoss des Anbaues ein Schulungsraum, ein Kommandantenzimmer und ein Sozialraum eingerichtet werden könnten. Insgesamt biete das Anwesen Albert Werner wesentlich mehr Vorteile. Bei einem Umzug der Wehr in die Neustädter Straße würde zudem Platz für den Bauhof frei, der z.B. für ein Salzlager gut gebraucht werden könnte, stellte Bürgermeister Thomas Bruckmüller fest. Auch müsste bei der Variante in der Raiffeisen-Lagerhalle während eines Umbaues im Bauhof für das dort bereits eingestellte Fahrzeug ein Ausweichabstellplatz gefunden werden.

Kreiseuerwehrführung steht Vorschlag positiv gegenüber

Die Kreisfeuerwehrführung sowie der Vertreter der Regierung von Unterfranken als Fachaufsichtsbehörde stünden dem Vorschlag "Anwesen Werner" positiv gegenüber. Zudem wäre es ein Imagegewinn für die Wehr, wenn das Feuerwehrgerätehaus zentral sichtbar wäre. Ein weiterer Vorteil wäre, dass Schulung, Ausbildung und Übung an einem Ort möglich und Ausrüstung und Fahrzeuge gleich mit an diesem Ort untergebracht wären, merkte Kommandant Christian Dufour an. Eine endgültige Entscheidung wurde aber noch nicht getroffen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Wollbach
Klaus-Dieter Hahn
Bauhöfe
Feuerwehren
Freiwillige Feuerwehr
Gebäude
Regierung von Unterfranken
Stadträte und Gemeinderäte
Thomas Bruckmüller
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!