RHÖN

Betonfertigteile ersetzen Holzbrücken

(top) Seit Anfang der Woche ist die beliebte Rad-, Wander- und Inliner-Strecke entlang der B 279 zwischen Bad Neustadt und Bischofsheim gesperrt. Vom Abzweig Richtung Kollertshof bis zur Einmündung auf die Straße nach Unterweißenbrunn verhindern rot-weiße Absperrungen jetzt die Nutzung der Strecke.
Morsch: Fünf Holzbrücken auf dem Radweg zwischen Bischofsheim und Bad Neustadt werden derzeit ausgewechselt. Für Radfahrer ist eine Umgehungsstrecke eingerichtet. Foto: Foto: Thomas Pfeuffer
(top) Seit Anfang der Woche ist die beliebte Rad-, Wander- und Inliner-Strecke entlang der B 279 zwischen Bad Neustadt und Bischofsheim gesperrt. Vom Abzweig Richtung Kollertshof bis zur Einmündung auf die Straße nach Unterweißenbrunn verhindern rot-weiße Absperrungen jetzt die Nutzung der Strecke. Grund für die Sperrungen sind Brückenarbeiten. An fünf der Brücken auf dem Radweg sind die aus Holz bestehenden Überbauten marode und müssen ausgetauscht werden. Wie Robert Haupt, Abteilungsleiter Brückenbau am Staatlichen Bauamt in Schweinfurt informiert, habe sich bei den regelmäßigen Prüfungen gezeigt, dass ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen