KREUZBERG

Ein Ort, wo sich Himmel und Erde berühren

Nach zweijähriger Bauzeit war es am Mittwoch soweit: Das Bruder-Franz-Haus auf dem Kreuzberg wurde mit einem Festgottesdienst, einem Festakt und der offiziellen Segnung seiner Bestimmung übergeben.
Wer in der Region in Politik und Kirche Rang und Namen hat und nicht vom Wetter abgehalten wurde, fand sich an diesem Mittwoch auf dem heiligen Berg der Franken ein, um bei dem „historischen Ereignis“, wie der Provinzialminister der bayerischen Franziskaner, Pater Maximilian Wagner, die feierlichen Eröffnung bezeichnete, dabei zu sein.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen