Mellrichstadt

Auf den Spuren jüdischen Lebens

Kostbar: Die Ratsglocke wurde gestiftet von Nathan Stern, hier zeigt sie Erika Rust.
Foto: Fotos (2): Gbureck | Kostbar: Die Ratsglocke wurde gestiftet von Nathan Stern, hier zeigt sie Erika Rust.

Eine überraschend große Zahl interessierter Mitbürger hatte sich am Standort der früheren Synagoge am unteren Stadteingang zu einer weiteren Veranstaltung der Reihe „Kultur im Sommer“ eingefunden. AM-Geschäftsführerin Brigitte Proß dankte Erika Rust, die sich bereits seit 25 Jahren mit der Geschichte jüdischen Lebens beschäftigt und diese den Zuhörern an diesem Abend näher bringen wollte. Zu Beginn bat Erika Rust alle Besucher eindringlich, im Sprachgebrauch immer das Wort „jüdisch“ zu verwenden, also z.B. jüdischer Friedhof und bitte nicht „Judenfriedhof“. Das sei die ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung