Hendungen

Auf Fakeshop hereingefallen

Mittlerweile sind zahlreiche Fakeshops im Internet vertreten und von den Betreibern teilweise so gut gemacht, dass sie sich kaum oder nur schwer von echten Seiten unterscheiden, schreibt die Polizeiinspektion Mellrichstadt. Hereingefallen auf einen solchen Fakeanbieter ist Anfang Dezember ein 32-jähriger Mann aus Hendungen. Auf einer seriös wirkenden Seite bestellte er einen Akku-Schlagbohrer zum Preis von 190 Euro und bezahlte diesen anschließend per Vorkasse. Da die Lieferung nicht erfolgte, recherchierte er im Internet und fand heraus, dass dort bereits mehrfach vor dem Shop gewarnt wurde. Der 32-Jährige erstatte Anzeige gegen Unbekannt und wird versuchen sein Geld über die Bank zurückzuerlangen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Hendungen
Internet
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!