Ostheim

Ausstellung „Federleicht und Abgedreht“ trifft den Nerv

Unter dem Motto „Federleicht und Abgedreht” stellen Angelika Mangold (links) und Ulrich Zühlke (rechts) ihre Werke in der Ostheimer Kirchhofschule aus. Am Sonntag verrieten sie den Besuchern gerne etwas mehr über ihre Werke.
Foto: Tanja Heier | Unter dem Motto „Federleicht und Abgedreht” stellen Angelika Mangold (links) und Ulrich Zühlke (rechts) ihre Werke in der Ostheimer Kirchhofschule aus. Am Sonntag verrieten sie den Besuchern gerne etwas mehr über ihre Werke.

Längst präsentiert sich die Ausstellung unter dem Motto „Federleicht und Abgedreht“ in den Räumen der Ostheimer Kirchhofschule nicht mehr so wie zur Eröffnung im Mai. Das liegt daran, dass die beiden Künstler Angelika Mangold (Niederlauer) und Ulrich Zühlke (Aubstadt) bereits etliche ihrer Unikate verkauft haben. Natürlich werden die Lücken stets mit neuen Objekten gefüllt. Rund 100 Gäste im Monat zählte der Verein „Freunde der Kirchenburg“ bislang. Auch wenn man damit nicht die ganz großen Räder drehe, sei man zufrieden, lautet das Resümee der Verantwortlichen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung