Bad Königshofen

Bad Königshofen: Viel Verständnis für die Bauernproteste

Zufallsumfrage unter Passanten auf dem Marktplatz. Alle bringen  den Landwirten viel Sympathie entgegen. Sie seien nicht alleine Schuld an Umweltproblemen.
Um die 200 Landwirte starteten am 17.Januar mit ihren Traktoren von Iphofen über die Bundesstraße 8 zur Großdemonstration nach Nürnberg.
Foto: Daniel Peter | Um die 200 Landwirte starteten am 17.Januar mit ihren Traktoren von Iphofen über die Bundesstraße 8 zur Großdemonstration nach Nürnberg.

Viele vor allem konventionell wirtschaftende Landwirte fühlen sich mittlerweile als Prügelknaben der Nation. Für hohe Nitratwerte im Boden und Grundwasser werden sie ebenso verantwortlich gemacht wie für das Artensterben. Dazu kommen schwankende Preise für die Erzeugnisse und  eine immer mehr um sich greifende Bürokratie. Die neue Düngeverordnung war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Vielen Bauern reicht es jetzt, sie drücken ihren Unmut überall dort aus, wo Landwirtschaftspolitiker zu finden sind.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung