Bad Neustadt

Bad Neustadt: Sprung nach Berlin geschafft

Grund zur Freude haben Sibel Vay zusammen mit ihrer Mutter sowie Martin Bühner (hinten links) und Alexander Gessner.
Foto: Nadine Tittus | Grund zur Freude haben Sibel Vay zusammen mit ihrer Mutter sowie Martin Bühner (hinten links) und Alexander Gessner.

Mit dem Verlauf des diesjährigen internationalen Jugendwettbewerbes der Genossenschaftsbanken ist die Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld mehr als zufrieden. Von den regionalen Siegern zum Thema „Glück ist…“ haben sich gleich drei Malarbeiten vor der Landesjury in München bewährt und stellen sich Anfang August im Halbfinale der Bundesjury in Berlin. Bayernweit wurden über 190 000 Malarbeiten abgegeben und von diesen rund 4500 zur Landesauswertung einge-reicht. Die besten zehn Bilder einer Altersgruppe erhalten eine Platzierung und schaffen von da aus den Sprung nach Berlin.

Mit ihrer Arbeit überzeugte Sibel Vay von der Werner-von-Siemens-Realschule Bad Neustadt. In der Altersgruppe 7. bis 9. Klasse wählte die Landesjury ihr Bild auf den 1. Platz. „A small piece of luck for a homeless man“ nennt Sibel Vay ihre Zeichnung, denn manchmal finde amn das Glück auch in den kleinen, oft unbedeutenden Dingen.

Alexander Gessner, Bereichsleiter Vertriebsmanagement der Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld, und Landesjurymitglied Martin Bühner aus der Werner-von-Siemens-Realschule gratulierten und überreichten der jungen Künstlerin als Anerkennung für ihre Leistung ein Kreativset, eine Urkunde mit Medaille und einen Gutschein für ein Erlebniswochenende auf dem Schloss Kaltenberg. Zusammen mit zwei Begleitpersonen wird die Gewinnerin Gast beim Kaltenberger Ritterturnier sein. Sibel Vay freute sich über die Auszeichnung und nutzte die Gelegenheit, um sich nicht nur bei der Bank und den Organisatoren, sondern auch bei ihrer Mutter und ihrer Kunstlehrerin Julia Herbert für die Unterstützung zu bedanken.

Aufgrund der hohen Teilnehmerquote in Bayern konnten neben dem Landessiegerbild noch zwei weitere Malarbeiten an die Bundesjury in Berlin weitergereicht werden. Die Bilder der beiden Schülerinnen Laura Seger aus der 9. Klasse und Lena Griebel aus der 10. Klasse der Werner-von-Siemens-Realschule haben ebenfalls noch die Chance auf einen Bundespreis.

Ein Teil der prämierten Bilder ist von Anfang August bis Ende September auf der Homepage der Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld unter www.jugendcreativ.vr-rg.de ausgestellt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Bad Neustadt
Glück
Kunstlehrerinnen und -lehrer
Künstlerinnen und Künstler
Medaillen
Schülerinnen und Schüler
Werner-von-Siemens-Realschule
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!