Bad Neustadt

Bad Neustädter Bürgermeister auf musikalischer Muttertagstour

Michael Werner besuchte am Muttertag die Pflegeheime der Stadt und bekam musikalische Unterstützung. Was er den Bewohnern dort nach den schwierigen Wochen zuletzt wünschte.
Alle auf Abstand. Seinen ersten offiziellen Auftritt als neuer Bad Neustädter Bürgermeister hatte Michael Werner am Muttertag im Innenhof des BRK Alten- und Pflegeheims. Ein Klarinettenensemble des Musikvereins Gartenstadt spielte für die Bewohner auf. 
Alle auf Abstand. Seinen ersten offiziellen Auftritt als neuer Bad Neustädter Bürgermeister hatte Michael Werner am Muttertag im Innenhof des BRK Alten- und Pflegeheims. Ein Klarinettenensemble des Musikvereins Gartenstadt spielte für die Bewohner auf.  Foto: Christian Hüther

Sonntag, 10 Uhr. Die ersten Klänge des Klarinettenensembles des Musikvereins Gartenstadt schallten bereits durch den Innenhof des BRK Alten- und Pflegeheim. Allmählich füllten sich die Balkone der Bewohner. Teilweise begrüßten sich die Menschen dort freudestrahlend aus der Entfernung und freuten sich über das kleine, aber feine Muttertagskonzert. 

Mit dabei an diesem Vormittag war auch der neue Bad Neustädter Bürgermeister Michael Werner, der sich den Bewohnern zunächst erst einmal kurz vorstellte und anmerkte: "Ich habe sozusagen hier und heute meinen ersten offiziellen Auftritt nach gut einer Woche im Amt und freue mich, dass ich auch noch Begleitung dabei habe."

Ein Dank an die Bewohner

Die Idee für diese musikalische Muttertagstour durch die Pflegeheime in der Stadt - im Anschluss folgten noch Besuche im Stiftungs- Alten- und Pflegeheim in der Innenstadt und im Haus am Kurpark - hatte die ehemalige Stadträtin Gitta Biedermann. Die Organisation übernahm Kai Uwe Tapken, Leiter der Vhs und der Städtischen Kulturarbeit. "Wir haben alle schwere Wochen hinter uns, die uns aufgrund der Beschränkungen massiv beeinflusst haben. Ich bedanke mich bei Ihnen, dass sie das alles mitgemacht und Verständnis gezeigt haben, um dem Virus so Paroli bieten zu können", rief Werner den Bewohnern zu.

Neben einem großen Dankeschön an das Pflegepersonal, "das tagtäglich Dienst verrichtet, um es Ihnen gut gehen zu lassen", gab der Bürgermeister den Senioren nach den zuletzt bekanntgewordenen Corona-Lockerungen noch mit auf den Weg: "Ich wünsche Ihnen, dass Sie natürlich unter Berücksichtigung der allgemeinen Regelungen nun nach und nach wieder von Ihren Familien besucht werden können."

Freude mit "Ode an die Freude"

Ein Zollstock am Boden als 'Abstandsmesser' in dieser Corona-Zeit. So spielte das Klarinettenensemble des Musikvereins Gartenstadt.
Ein Zollstock am Boden als "Abstandsmesser" in dieser Corona-Zeit. So spielte das Klarinettenensemble des Musikvereins Gartenstadt. Foto: Christian Hüther

Mit den Klängen von "Die Gedanken sind frei" und Beethovens "Ode an die Freude", die den Bewohnern sichtlich Freude bereitet hat, setzte der Bürgermeister seine Muttertagstour mit dem musikalischen Klarinetten-Quartett, welches dank einer Genehmigung des Landratsamtes spielen durfte, fort.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Christian Hüther
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Innenstädte
  • Ludwig van Beethoven
  • Michael Werner
  • Musikvereine
  • Pflegeheime
  • Pflegepersonal
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Städte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!