Bad Neustadt

Beliebte Orgelmusikreihe darf stattfinden

Präsentiert vor der Will-Orgel in der Karmelitenkirche das diesjährige Programm der Reihe '30 Minuten Orgelmusik': Kirchenmusikdirektor Thomas Riegler.
Präsentiert vor der Will-Orgel in der Karmelitenkirche das diesjährige Programm der Reihe "30 Minuten Orgelmusik": Kirchenmusikdirektor Thomas Riegler. Foto: Stefan Kritzer

Die Entscheidung, ob die Konzertreihe "30 Minuten Orgelmusik" in diesem Jahr stattfinden kann oder nicht, musste schnell getroffen werden. Kantor Thomas Riegler freut sich nun, dass auch in Coronazeiten die kleinen samstäglichen Konzerte gespielt werden können. Los geht es am Samstag, 4. Juli, mit einem Orgelkonzert seiner Gattin, Kirchenmusikdirektorin Karin Riegler. Für die Besucher gilt es natürlich, die Hygienemaßnahmen zu beachten.

"Wir wollten unbedingt die Orgelmusikreihe veranstalten, weil so viel kulturelles Leben derzeit einfach brach liegt", sagte Kirchenmusikdirektor Thomas Riegler bei der Vorstellung des Programms in der Karmelitenkirche. Auch in diesem Sommer und an neun Samstagen wird die historische Will-Orgel aus dem Jahre 1722 für jeweils eine halbe Stunde erklingen und die Zuhörer in die Kirche locken.

Zehn Hygiene-Gebote

Um die Konzertreihe möglich zu machen, musste ein Hygienekonzept vorgelegt werden, das Thomas Riegler in zehn Gebote gefasst hat. Besonders zu beachten gilt, dass der Eingang nur über das Hauptportal in der Klostergasse möglich ist. Verlassen wird die Kirche dann wie gewohnt über die Treppe und den Seitenausgang zum Rathaus, Menschen mit Behinderung natürlich ausgenommen.

Pro Kirchenbank dürfen nur zwei Zuhörer Platz nehmen. Aus diesem Grund werden noch einige Stühle im Chor der Kirche aufgestellt, um die Abstandsbestimmungen einhalten zu können. Die Desinfektion der Hände beim Betreten des Gotteshauses sowie das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes sind Pflicht. Maximal 50 Personen können jeweils ein Konzert hören. Kommen mehr Zuhörer, müssen die draußen vor der Kirche dem Konzert lauschen.

"Die Stadt unterstützt uns sehr", freut sich Thomas Riegler auf die Konzerte. Los geht es am Samstag mit dem Konzert seiner Frau Karin Riegler. Sie wird einen Choral von Johann Gottfried Walther, Variationen über eine Gagliarda von John Dowland von Samuel Scheidt, das Präludium G-Dur BWV 902 und die Fughetta BWV 902 von Johann Sebastian Bach sowie ein Scherzo von Beethoven spielen. Gedanken zum Konzert und zur Zeit spricht Pfarrerin Susanne Ress.

Weitere Konzerte im Juli gestalten Jasmin Neubauer (Rothenburg o.d.T.), Thomas Riegler und Matthias Göttemann (Rügheim). Im August spielt Kurorganist Christian Lübbert aus Basel insgesamt drei Konzerte. Das Finale Ende August gestalten Henrik Stark (Bayreuth) und Torsten Sterzik (Hildburghausen). Alle Konzerte werden mit Worten von Geistlichen ergänzt.

Die Konzerte beginnen wie schon seit beinahe 20 Jahren immer samstags um 11 Uhr. Besucher müssen sich in eine Liste eintragen. Der Konzertbesuch ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Stefan Kritzer
  • Choräle
  • Geistliche und Priester
  • Johann Sebastian Bach
  • John Dowland
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Kirchenmusikdirektoren
  • Ludwig van Beethoven
  • Orgelmusik
  • Pfarrer und Pastoren
  • Sebastian Bach
  • Susanne Ress
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!