Bad Neustadt

Regierung mahnt hohe Kosten für weitere Herschfelder Kita an

An der geplanten neuen Kindertagesstätte in Herschfeld auf dem alten Sportplatzgelände sollen Einsparungen vorgenommen werden. Die Außenstelle des Landratsamts wird umgebaut.
Der alte Sportplatz in Herschfeld  (Archivbild von 2019) hat ausgedient und wird neu gestaltet. Nun mahnte die Regierung von Unterfranken die hohen Kosten des geplanten Neubaus an, erteilte aber ihr Ja zu dem Projekt.
Foto: Stefan Kritzer | Der alte Sportplatz in Herschfeld  (Archivbild von 2019) hat ausgedient und wird neu gestaltet. Nun mahnte die Regierung von Unterfranken die hohen Kosten des geplanten Neubaus an, erteilte aber ihr Ja zu dem Projekt.

Die Regierung von Unterfranken hat ihr grundsätzliches Ja zu einer neuen Kindertagesstätte in Herschfeld auf dem Gelände des alten Sportplatzes gegeben. Verbunden ist dieses Ja mit einer Förderung in Höhe von 2,55 Millionen Euro. Allerdings mahnt die Regierung die hohen Kosten für den Bau der neuen Kita an. Mit rund 7 Millionen Euro sei dieser "weit im oberen Bereich". Kämmerer Andreas Schlagmüller zeigte sich in der Sitzung des Stadtrates erfreut über die Förderzusage der Bezirksregierung. Etwaige Einsparmöglichkeiten beim Bau der neuen Kita sollen in die Planungen aufgenommen werden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung