Brendlorenzen

Brender Hauptstraße: Alte Häuser machen für neue Platz

Abrissarbeiten auf vier Grundstücken in der Hauptstraße von Brendlorenzen sorgen für ungewöhnliche Einblicke.
Abrissarbeiten: Die Anwesen 13, 15, 17 und 19 in der Hauptstraße Brendlorenzen machen Platz für ein neues Bauprojekt.
Abrissarbeiten: Die Anwesen 13, 15, 17 und 19 in der Hauptstraße Brendlorenzen machen Platz für ein neues Bauprojekt. Foto: Martina Harasim

Die Bagger haben ganze Arbeit geleistet: In der Hauptstraße von Brendlorenzen, gleich gegenüber der alten Linde, wurden in den vergangenen Wochen vier Häuser und Scheunen abgerissen. Lediglich die Fassaden der Häuser, die ganz nahe an die Durchgangsstraße gebaut wurden, stehen noch.

Die Abbrucharbeiten gewähren Autofahrern und Fußgängern entlang der Hauptstraße einen Ausblick, den sie früher nicht hatten: Sie sehen die Pfarrkirche St. Johannes der Täufer. Die Abrissarbeiten der Anwesen auf den Grundstücken  Hauptstraße 13, 15, 17 und 19 bilden den Startschuss für den Bau von neuen Wohnhäusern. Die Hesselbach Wohnbau GmbH aus Oberstreu hat die Grundstücke von einer Ebengemeinschaft erworben. Das Unternehmen plant auf dem Terrain eine "wohnwirtschaftliche Bebauung", war auf Nachfrage dieser Redaktion zu erfahren. 

Alte Schreinerei

Viele Jahrzehnte stand auf dem großflächigen Gelände die Bau- und Möbelschreinerei Pius Dömling, die er mit seiner Frau Josefine führte. Als Pius 1952 starb, übernahm sein Sohn Karl die Schreinerei, tatkräftig unterstützt von seinem Bruder Rudolf, der immer Rudi genannt wurde, und seiner Mutter Josefine (1982 gestorben). Nach dem Tod von Karl Dömling im Jahr 1970 trat Rudi in die Fußstapfen seines Bruders. Er legte die Meisterprüfung ab und konnte so auch Lehrlinge ausbilden. Gesundheitliche Gründe zwangen ihn, das Geschäft frühzeitig aufzugeben. Rudi Dömling starb 2004.  

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Brendlorenzen
  • Bau
  • Brüder
  • Fassaden
  • Häuser
  • Johannes der Täufer
  • Mütter
  • Pfarrkirchen
  • St. Johannes
  • Söhne
  • Wohnhäuser
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!