Saal

Campingschrank unter falschem Namen bestellt

Unbekannte hatten am 30. März einen Campingschrank bei einem Internetanbieter auf den Namen eines 37-Jährigen bestellt, berichtet die Polizei. Dies fiel auf, als der Mann in Saal die Rechnung erhielt. Als Lieferadresse wurde eine Anschrift in Nordrheinwestfalen angegeben. Der Mann erstattete Anzeige.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!