Bischofsheim

Citta-Slow-Schnecke für Bischofsheim

Die Citta-Slow-Skulptur ist fertig gestellt. Am Martin-Luther-Platz neben dem Wasserspielplatz wurde sie aufgestellt und verweist auf Bischofsheims Mitgliedschaft in der Citta-Slow-Bewegung. Das Bild zeigt von links den Künstler Louis Bruckauf, Bürgermeister Georg Seiffert, Martin Bühner, Schulleiterin Christine Götz und Tourismusreferent Gerhard Nägler.
Foto: Marion Eckert | Die Citta-Slow-Skulptur ist fertig gestellt. Am Martin-Luther-Platz neben dem Wasserspielplatz wurde sie aufgestellt und verweist auf Bischofsheims Mitgliedschaft in der Citta-Slow-Bewegung. Das Bild zeigt von links den Künstler Louis Bruckauf, Bürgermeister Georg Seiffert, Martin Bühner, Schulleiterin Christine Götz und Tourismusreferent Gerhard Nägler.

"Ich finde es toll", Bischofsheimes Tourismusreferent Gerhard Nägler freut sich über die Citta-Slow-Schnecke, die am Martin-Luther-Platz direkt neben dem Wasserspielplatz aufgestellt wurde. Mit der überdimensionalen Schnecke, die an das Logo der Citta-Slow-Bewegung erinnert, verweist Bischofsheim nun öffentlichkeitswirksam auf seine Mitgliedschaft in dieser internationalen Initiative, die von der Slow-Food-Bewegung inspiriert wurde.Die Stadt Bischofsheim ist seit 2012 Citta-Slow-Kommune, doch sei dies bislang in der Öffentlichkeit nicht so wahrgenommen worden, wie sich das Nägler und Bürgermeister ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!