Bad Neustadt

Corona-Hygiene in Geschäften: Ist die Kundschaft vernünftig?

Im zweiten Lockdown seit November dürfen Geschäfte weitgehend offen bleiben, allerdings mit einigen Restriktionen in Sachen Hygiene und Abstand. Eine erste Bilanz:
Abstand halten und warten, bis nicht mehr so viele Personen im Geschäft sind. Für die meisten Kunden sind die aktuellen Regelungen im Einzelhandel kein Problem.
Foto: Stefan Kritzer | Abstand halten und warten, bis nicht mehr so viele Personen im Geschäft sind. Für die meisten Kunden sind die aktuellen Regelungen im Einzelhandel kein Problem.

Pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche darf eine Kundin oder ein Kunde in das Geschäft eintreten, bei Geschäften mit mehr als 800 Quadratmetern Verkaufsfläche sogar nur ein Kunde je 20 Quadratmeter. Drinnen gilt es, 1,5 Meter Abstand zu halten, selbstverständlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und möglichst wenig anzufassen. Was in Zeiten einer Pandemie so einfach klingt, ist im Einzelhandel teilweise schwer umsetzbar und bedarf Regelungen, die den Geschäftseignern schon mal die Stirn in Sorgenfalten legen. Wie kann im Verkaufsraum für genügend Abstand gesorgt werden, wie lassen sich Kundenströme steuern?

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat