Bad Neustadt

Corona: Rhön-Grabfeld deutlich unter bundesweiter Sieben-Tage-Inzidenz

Am Sonntag lag die bundesweite Inzidenz bei 63,8, der Landkreis Rhön-Grabfeld wies einen Wert von 40,2 auf. Im Laufe des Samstags wurden keine Neuinfektionen gemeldet.
Im Laufe des Samstags wurden keine Neuinfektionen aus Rhön-Grabfeld an das Robert Koch-Institut gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Sonntag auf 40,2.
Foto: Symbolbild Christoph Schmidt (dpa) | Im Laufe des Samstags wurden keine Neuinfektionen aus Rhön-Grabfeld an das Robert Koch-Institut gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Sonntag auf 40,2.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Rhön-Grabfeld ist weiterhin geprägt von einem Auf und Ab. Von Freitag auf Samstag ging es nach oben, und zwar von 50,2 am Freitag auf 52,7. Von Samstag auf Sonntag dann wieder nach unten auf 40,2 (Stand Sonntag, 3.10 Uhr). Der bundesweite Inzidenzwert lag am Sonntag laut Robert Koch-Institut (RKI) bei 63,8, mit dem Wert 40,2 befand sich Rhön-Grabfeld somit weit unter dem Bundesdurchschnitt. Im Laufe des Freitags wurden acht Neuinfektionen aus dem Landkreis an das RKI gemeldet. Am Samstag dagegen gab es keine einzige Neuinfektion an das Berliner Institut weiterzugeben.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat