Bad Neustadt

Corona-Schnelltestungen für Altenheim-Besucher im Rhön-Gymnasium

Rotes Kreuz richtet noch vor Weihnachten zwei Testtermine in den Turnhallen der Schule aus. Eine Anmeldung ist nicht möglich.
BRK Katastrophenschutzbeauftragter Alexander Klamt (links) und BRK Kreisgeschäftsführer Ralf Baumeister bei der Überprüfung des Inhalts der angelieferten Schnelltests.
Foto: Hanns Friedrich | BRK Katastrophenschutzbeauftragter Alexander Klamt (links) und BRK Kreisgeschäftsführer Ralf Baumeister bei der Überprüfung des Inhalts der angelieferten Schnelltests.

Der BRK Kreisverband Rhön-Grabfeld richtet noch vor den Weihnachtsfeiertagen in den Turnhallen des Rhön-Gymnasiums Bad Neustadt Testzentren ein. Die sind aber lediglich für die Besucher von Alten- und Pflegeheimen im Landkreis Rhön-Grabfeld gedacht, erläutern Katastrophenschutzbeauftragter Alexander Klamt und Kreisgeschäftsführer Ralf Baumeister in einem Pressegespräch. Vorgenommen werden sogenannte "POC-Antigen-Schnelltestungen". "Damit helfen wir einerseits den Bewohnern der Pflegeeinrichtungen, an Weihnachten Besuch von ihren Lieben erhalten zu können, leisten aber auch unseren Beitrag, um das Virus aus den Pflegeeinrichtungen fernzuhalten."

In diesem Zusammenhang verweisen die beiden BRK-Verantwortlichen darauf, dass über die Weihnachtsfeiertage die Gültigkeit der Testung auf 72 Stunden hochgesetzt wurde. Damit Angehörigen ihre Familienangehörigen in den Einrichtungen besuchen können. Dazu muss allerdings ein negativer POC Antigen-Schnelltest vorgelegt werden.

Für die Testungen stehen die beiden Turnhallen des Rhön-Gymnasiums in Bad Neustadt zur Verfügung. Hier ist genügend Platz, denn die Besucher müssen Wartezeit einplanen, da nicht alle gleichzeitig getestet werden können. Auch Parkmöglichkeiten seien in ausreichender Anzahl vorhanden. Die Testungen werden am Mittwoch, 23. Dezember, in zwischen 13 und 18 Uhr und an Heiligabend (Donnerstag) von 9 bis 12 Uhr stattfinden. Eine Voranmeldung ist aufgrund der Kurzfristigkeit nicht möglich. "Hier hätten wir in der Kürze der uns zur Verfügung stehenden Zeit alle Pflegeeinrichtungen abfragen müssen, was noch weitere zusätzliche Arbeit für die dort Mitarbeitenden bedeutet", erklärt das Alexander Klamt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Neustadt
Hanns Friedrich
Angehörige
Besucher
Familienmitglieder
Pflegeheime
Rotes Kreuz
Weihnachtsfeiertage
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!