Danke fürs Fahren und die Betreuung

Danke fürs Fahren und die Betreuung       -  (ewie)   Vor fünf Jahren von Pfarrer Georg Neumann ins Leben gerufen, ist der Krankensalbungsgottesdienst in den von ihm betreuten katholischen Kirchengemeinden zu einer festen Einrichtung geworden. In Nordheim ist es üblich, dass sich die Senioren im Anschluss an den Gottesdienst zum geselligen Beisammensein im Pfarrheim treffen. Dank dem fleißigen Seniorenkreis-Team ist dabei stets fürs leibliche Wohl gesorgt. Wer möchte, kann dafür einen kleinen Obolus in die Kaffeekasse geben, der Erlös wird dann für einen guten Zweck gespendet. Die Caritas-Sozialstation St. Kilian in Mellrichstadt wurde nun mit einer Spende von 120 Euro bedacht. Die Mitarbeiter der Sozialstation St. Kilian kümmern sich beim Krankensalbungsgottesdienst immer zuverlässig um die Beförderung und Betreuung der Senioren und ermöglichen so auch den kranken und weniger rüstigen Gemeindemitgliedern eine Teilhabe. Die Spende ist deshalb auch als Dankeschön gedacht. Unser Bild zeigt Martha Bauß und Renate Mültner (von links) vom Nordheimer Seniorenkreis-Team sowie Pfarrer Georg Neumann bei der Spendenübergabe mit Johanna Dietz, Pflegedienstleiterin der Sozialstation St. Kilian.
Foto: Wienröder | (ewie) Vor fünf Jahren von Pfarrer Georg Neumann ins Leben gerufen, ist der Krankensalbungsgottesdienst in den von ihm betreuten katholischen Kirchengemeinden zu einer festen Einrichtung geworden. In Nordheim ist es üblich, dass sich die Senioren im Anschluss an den Gottesdienst zum geselligen Beisammensein im Pfarrheim treffen. Dank dem fleißigen Seniorenkreis-Team ist dabei stets fürs leibliche Wohl gesorgt. Wer möchte, kann dafür einen kleinen Obolus in die Kaffeekasse geben, der Erlös wird dann für einen guten Zweck gespendet. Die Caritas-Sozialstation St. Kilian in Mellrichstadt wurde nun mit einer Spende von 120 Euro bedacht. Die Mitarbeiter der Sozialstation St. Kilian kümmern sich beim Krankensalbungsgottesdienst immer zuverlässig um die Beförderung und Betreuung der Senioren und ermöglichen so auch den kranken und weniger rüstigen Gemeindemitgliedern eine Teilhabe. Die Spende ist deshalb auch als Dankeschön gedacht. Unser Bild zeigt Martha Bauß und Renate Mültner (von links) vom Nordheimer Seniorenkreis-Team sowie Pfarrer Georg Neumann bei der Spendenübergabe mit Johanna Dietz, Pflegedienstleiterin der Sozialstation St. Kilian.

Vor fünf Jahren von Pfarrer Georg Neumann ins Leben gerufen, ist der Krankensalbungsgottesdienst in den von ihm betreuten katholischen Kirchengemeinden zu einer festen Einrichtung geworden. In Nordheim ist es üblich, dass sich die Senioren im Anschluss an den Gottesdienst zum geselligen Beisammensein im Pfarrheim treffen. Dank dem fleißigen Seniorenkreis-Team ist dabei stets fürs leibliche Wohl gesorgt. Wer möchte, kann dafür einen kleinen Obolus in die Kaffeekasse geben, der Erlös wird dann für einen guten Zweck gespendet. Die Caritas-Sozialstation St.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!