Ostheim

Das Ostheimer Schlösschen und die Innenstadt besser verbinden

Im Zuge der geplanten Markthallensanierung soll auch das “Schlösschen” ansprechend gestaltet werden. Vorgesehen ist dabei, eine Sichtachse zur Kirchenburg herzustellen, um die Sehenswürdigkeit besser an die Innenstadt anzubinden.
Foto: Eva Wienröder | Im Zuge der geplanten Markthallensanierung soll auch das “Schlösschen” ansprechend gestaltet werden. Vorgesehen ist dabei, eine Sichtachse zur Kirchenburg herzustellen, um die Sehenswürdigkeit besser an die Innenstadt anzubinden.

Die Bürger waren der Einladung von Bürgermeister Steffen Malzer zur Bürgerversammlung zahlreich gefolgt. Die Markthalle war als Veranstaltungsort nicht nur wegen der guten Einhaltbarkeit der Abstandsregeln in Zeiten von Corona gewählt. Sie ist auch das nächste große Projekt der Stadt, bei dem die Meinung der Ostheimer gefragt ist.Nachdem im vergangenen Jahr Pandemiebedingt keine Bürgerversammlungen stattfinden konnten, war es die erste für Malzer in seinem Amt als Stadtchef. Und er meisterte sie souverän. Malzer gab vielfältige Einblicke in das städtische Geschehen beginnend mit einigen statistischen Zahlen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!