Bad Neustadt

MP+Debatte im Kreisausschuss: Ist ein Gratis-Ticket gut, wenn Opa freiwillig den Führerschein abgibt?

Das Thema erhitzt die Gemüter: Wann ist man zu alt zum Autofahren? Und wäre ein Gratis-Ticket für Senioren gerecht, wenn der ÖPNV in den Dörfern im Argen liegt?
Im höheren Alter bauen viele Menschen körperlich ab und darunter leidet mitunter auch die Fahrtüchtigkeit. Ob ein Gratis-Ticket für den ÖPNV ein Anreiz ist, den Führerschein abzugeben, darüber diskutierte der Kreisausschuss in Rhön-Grabfeld.
Foto: Wolfram Kastl | Im höheren Alter bauen viele Menschen körperlich ab und darunter leidet mitunter auch die Fahrtüchtigkeit. Ob ein Gratis-Ticket für den ÖPNV ein Anreiz ist, den Führerschein abzugeben, darüber diskutierte der Kreisausschuss in Rhön-Grabfeld.

Das eigene Auto zu steuern, ist für viele ein Ausdruck von Selbstbestimmung und Freiheit. Autofahrerinnen und Autofahrer tragen aber auch Verantwortung - nicht zuletzt für die Unversehrtheit der anderen Verkehrsteilnehmer. Gibt es einen Zeitpunkt, ab wann eine Seniorin oder ein Senior dieser Verantwortung vielleicht nicht mehr gerecht wird?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!