Herschfeld

Durchwachsene Saison für den SV

Die Sommersaison 2021 der Tennis-Herren 40 des SV Herschfeld war eine eher durchwachsene Saison. Die Spiele in der Bezirksklasse 2 wurden alle verloren. "Wir wussten von Anfang an, dass es sportlich eine schwierige Saison werden wird. Dafür ist unser Kader einfach zu klein, um insgesamt fünf Spiele innerhalb von fünf Wochen zu absolvieren. Des Weiteren hatten wir  bereits vor Rundenbeginn einige angeschlagene Spieler, was sich im Rundenverlauf noch fortsetzte. So konnten wir nie aus dem Vollen schöpfen. Trotz all dem war ich mit den Ergebnissen (viermal 2:7 und einmal 3:6) doch recht zufrieden. So konnten wir  mit jedem Gegner mithalten und mit etwas Glück hätten wir mehr Spiele und vielleicht sogar auch Matches gewonnen. Wir scheiterten öfters recht knapp jeweils im Match-Tiebreak", so Steffen Pretscher, der Mannschaftsführer.

Erfolgreichster Spieler war Steffen Pretscher selbst, der vier seiner fünf Einzel und mit seinem Teamkameraden drei seiner fünf Doppel gewann. Ebenso bemerkenswert die Bilanz von Frank Linder, der aus allen fünf Doppeln als Sieger hervorging. "Mich freut auch, dass Matthias Finck, der lange verletzt war, zu den letzten beiden Partien zurückkehrte und seine beiden Einzel gleich gewann", so Pretscher weiter.

Nun startet bereits die Vorbereitung auf die Wintersaison 2021/2022. "Wir hoffen sehr, dass uns Corona nicht wie in den letzten beiden Winterrunden einen Strich durch die Rechnung macht. Da im Winter mit nur vier Spielern pro Team gespielt wird, sind hier die Voraussetzungen ganz anders", so Steffen Pretscher.  "Natürlich wünsche ich mir auch, dass die angeschlagenen Spieler bald wieder zur Verfügung stehen".

Tennis-Interessierte sind beim SV Herschfeld willkommen und eingeladen. In der Regel wird immer dienstags ab 17 Uhr auf dem Tennisgelände am Sportplatz trainiert. Man kann sich auch über die Homepage des SV Herschfeld oder bei Steffen Pretscher melden. "Wir sind aufgrund unserer Struktur ein kleiner Tennisverein, der sich sehr über Nachwuchs im Herren- wie auch im Damenbereich freut", sagt Pretscher abschließend.

Von: Steffen Pretscher, SV Herschfeld

Erfolgreichster Spieler war Steffen Pretscher, der vier seiner fünf Einzel und mit seinem Teamkameraden drei seiner fünf Doppel gewann.
Foto: Bildrechte Steffen Pretscher | Erfolgreichster Spieler war Steffen Pretscher, der vier seiner fünf Einzel und mit seinem Teamkameraden drei seiner fünf Doppel gewann.
Bemerkenswert die Bilanz von Frank Linder, der aus allen fünf Doppeln als Sieger hervorging.
Foto: Bildrechte Steffen Pretscher | Bemerkenswert die Bilanz von Frank Linder, der aus allen fünf Doppeln als Sieger hervorging.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Herschfeld
Pressemitteilung
Glück
Zufriedenheit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!