Mellrichstadt

Ein neues Fahrrad und neue Freunde

Der 18-jährige Zubair Sultani (Zweiter von links) und seine Mitbewohner sind mächtig stolz auf ihre neu erworbenen Fahrräder. Die Idee zum Fahrrad-Flohmarkt für Flüchtlinge hatte Stadträtin Karoline Karg (Zweite von rechts), die sich über den Ansturm am Samstag sehr freute.
Foto: Astrid Hagen-Wehrhahn | Der 18-jährige Zubair Sultani (Zweiter von links) und seine Mitbewohner sind mächtig stolz auf ihre neu erworbenen Fahrräder. Die Idee zum Fahrrad-Flohmarkt für Flüchtlinge hatte Stadträtin Karoline Karg (Zweite von rechts), die sich über den Ansturm am Samstag sehr freute.

Mit den ausländischen Neubürgern ins Gespräch kommen, persönliche Kontakte knüpfen, dabei das gegenseitige Toleranzgefühl stärken und Brücken bauen zwischen den Kulturen – dazu gab es beim gutbesuchten Begegnungskaffee in der Mellrichstädter Markthalle genügend Gelegenheit. Unter dem Motto „Annäherung statt Ausgrenzung“ hatte das Solidaritätsteam in Mellrichstadt am vergangenen Samstag Asylbewerber und Flüchtlinge aus der ganzen Umgebung sowie alle Einheimischen zu einem Treffen eingeladen. Die Organisatoren freuten sich: Viele kamen zum Begegnungstag und wollten Kontakte knüpfen, und die ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung