Ostheim

Eisiges Unterfranken: Bleibt es so kalt?

Die Nacht auf Mittwoch war die frostigste seit Jahren in Unterfranken. Wo es am kältesten war und wie es mit dem Winterwetter weitergeht.
Die Rhön versinkt in Schnee und Eis, wie hier der Gipfel des Kreuzbergs. An der Wetterstation in Ostheim wurde Dienstagnacht der Kälterekord gemessen. 
Foto: Daniel Peter | Die Rhön versinkt in Schnee und Eis, wie hier der Gipfel des Kreuzbergs. An der Wetterstation in Ostheim wurde Dienstagnacht der Kälterekord gemessen. 

Ostheim vor der Rhön (Lkr. Rhön-Grabfeld) hält den unterfränkischen Kälterekord von Dienstagnacht. Minus 22,4 Grad wurden an der Wetterstation des Deutschen Wetterdiensts gemessen. Knapp dahinter rangiert schon Bad Königshofen (Lkr. Rhön-Grabfeld) mit minus 20,3 Grad. Nicht ganz so kalt war es in Sandberg, ebenfalls in der Rhön, mit "nur" 13,7 Grad unter Null und in Bad Kissingen mit 13,6 Minusgraden.Für die kommende Nacht prophezeien die Modelle höhere Temperaturen, weil einige Wolken über Unterfranken ziehen.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7