Hausen

Emil Büchs gestorben: "Ein Rotkreuzler mit Leibe und Seele"

Im Alter von 84 Jahren ist in Hausen am 27. Juli Emil Büchs gestorben. BRK-Kreisgeschäftsführer Ralf Baumeister bezeichnet den Verstorbenen als einen Mitarbeiter, der sich um das Rote Kreuz verdient gemacht hat.  Im Jahr 1953 trat er der örtlichen Bereitschaft seiner Heimatgemeinde Hausen bei. Von 1965 bis zum Jahr 1997 übernahm er die Leitung. In dieser Zeit und darüber hinaus habe er sich als ein echter Rotkreuz'ler durch große Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Kameradschaft besonders ausgezeichnet. Diese zeigte sich besonders bei seiner Tätigkeit als Bereitschaftsleiter und stellvertretender Bereitschaftsleiter.

Büchs habe die Jugend für die Rotkreuzarbeit begeistert, so der BRK-Kreisgeschäftsführer. "Sie lag ihm ganz besonders Herzen und so war er es, der die Jugendrotkreuzgruppe in seinem Heimatort Hausen ins Leben rief." Sie gehört heute noch zu den Aktivsten im BRK-Kreisverband Rhön-Grabfeld. "Er hat sich große Verdienste erworben, die mit zahlreichen Auszeichnungen gewürdigt wurden." So ist Emil Büchs Träger des Steckkreuzes in Bronze und Silber, erhielt die Ehrennadel in Silber der Bereitschaft für 25 Jahre ehrenamtlichen Dienst und für 40 Jahre die Ehrennadel in Gold.

Baumeister: Emil Büchs war ein Rotkreuzler mit Leib und Seele

Für sein Engagement um das Jugendrotkreuz wurde Emil Büchs mit der Ehrenplakette in Silber ausgezeichnet, für 43 Jahre Dienst beim BRK gab es die Verdienstmedaille, das Steckkreuz in Gold. Das Deutsche Rote Kreuz ehrte Emil Büchs mit einem Ehrenzeichen, ebenso der BRK-Kreisverband. Die Auszeichnungsspange für 50 Jahre BRK gab es vom Deutschen Roten Kreuz, dazu die staatliche Auszeichnung mit dem Großen Ehrenzeichen des Freistaats Bayern.

Die Wasserwacht des DRK überreichte Emil Büchs außerdem eine Ehrennadel für 50 Jahre. Die letzte Auszeichnung erfolgte im Jahr 2019, als die Bereitschaft ihn mit einer Zeitauszeichnung für 65 Jahre ehrenamtlichen Dienst ehrte. Das alles zeige, welche Wertschätzung der Verstorbene erfahren hat, sagt BRK-Kreisgeschäftsführer Ralf Baumeister und fügt an: "Emil Büchs war ein Rotkreuzler mit Leib und Seele, der sein Ehrenamt mit großem Engagement ausübte, um Menschen, die Hilfe brauchen zu helfen."

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Hausen
  • Hanns Friedrich
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Gold
  • Jugendrotkreuz
  • Jugendsozialarbeit
  • Rotes Kreuz
  • Silber
  • Wasserwacht
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!