Mellrichstadt

Erstklässer jeden zweiten Tag im Schulhaus

Eberhard Streit (links) hat als Schulverbandsvorsitzender der Grundschule Mellrichstadt den Stab an Bürgermeister Michael Kraus (vorne rechts) weitergegeben. Mit im Bild (hintere Reihe) Bürgermeister Florian Liening-Ewert (2. Vorsitzender), Evi Stäblein (neu), Bürgermeister Stefan Kießner (neu) und Bürgermeister Martin Link („alter Hase“). Es fehlt Carl-André Reich.
Eberhard Streit (links) hat als Schulverbandsvorsitzender der Grundschule Mellrichstadt den Stab an Bürgermeister Michael Kraus (vorne rechts) weitergegeben. Mit im Bild (hintere Reihe) Bürgermeister Florian Liening-Ewert (2. Vorsitzender), Evi Stäblein (neu), Bürgermeister Stefan Kießner (neu) und Bürgermeister Martin Link („alter Hase“). Es fehlt Carl-André Reich. Foto: Brigitte Gbureck

Eberhard Streit, Schulverbandsvorsitzender der Malbach-Grundschule Mellrichstadt, begrüßte besonders die zwei neuen Bürgermeister – Stefan Kießner und Michael Kraus - und die "alten Hasen" Florian Liening-Ewert und Martin Link mit Schulleiterin Ute Bach-Schleicher und ihre Vertreterin Doris Hulha zur letzten Sitzung unter seiner Leitung.

Streit dankte der Rektorin und Konrektorin für die Zusammenarbeit, die nicht immer einfach und geprägt von unterschiedlichen Positionen gewesen sei. "Am Ende war es aber eine gute Zusammenarbeit. Ich hoffe, dass es auch von eurer Seite so gesehen wird". Die Grundschule verdiene es, auch weiterhin gut betreut zu werden. Einige Ideen für die Gestaltung der Außenanlage gebe es schon. Mit dem Hort werde hoffentlich auch ein gutes Weitergehen gefunden.

Verbandsräte in Funktionen gewählt

Michael Kraus, sein Nachfolger im Bürgermeisteramt, wurde einstimmig zum Verbandsvorsitzenden gewählt. Nachdem es in der Vergangenheit auch nur einen Stellvertreter gegeben hat, entschied sich die Verbandsversammlung ebenfalls einstimmig dafür, auch nur einen Vertreter für den Verbandsvorsitzenden zu wählen. Florian Liening-Ewert wurde einstimmig gewählt. In den Rechnungsprüfungsausschuss wurden Martin Link als Vorsitzender sowie Stefan Kießner und Florian Liening-Ewert gewählt, stellvertretende Vorsitzende wurde Evi Stäblein und Vertreter für alle Verbandsräte André Reich. Das Rechnungsergebnis für das Haushaltsjahr 2018, das im Haushaltsplan mit 372.500 Euro angesetzt war und im Ergebnis 357.524 Euro (Abweichung – 14.976 Euro) aufwies und im Vermögenshaushalt im Haushaltsplan 15.000 Euro und im Ergebnis 25.782 Euro (Abweichung 10.782 Euro) aufzeigte, wurde zur Kenntnis genommen.

Kämmerin Janine Schauk erläuterte den Haushalt 2020. Betrugen die Schülerzahlen zum 1.10.2018 232 Schüler, waren es zum 1.10.2019 245. Die Verwaltungsumlage zur Finanzierung von Ausgaben im Verwaltungshaushalt wird für das Haushaltsjahr 2020 auf 274.800 Euro festgesetzt und ergibt bei 245 Schülern eine Verwaltungsumlage je Verbandsschüler von 1.121,63 Euro. Die im Vermögenshaushalt vorgesehenen 95.000 Euro werden durch Rücklagenentnahme gedeckt. 30 Kinder sind im Schuljahr 2019/2020 für die Mittagsbetreuung angemeldet, dafür erhält der Schulverband vom Freistaat einen Zuschuss von 6.646 Euro. Das Entgelt pro Kind beträgt 29 Euro monatlich.

Förderungen für das Digitale Klassenzimmer

Aufgrund der Corona-bedingten Schließungen der Schulen werden laut Ministerrat für die Monate April bis Juni 2020 die Elternbeiträge ersetzt. Der Schulverband wird die Beiträge beantragen, Details zur Abwicklung sind derzeit noch nicht bekannt. Für das Digitale Klassenzimmer hat die Regierung von Unterfranken dem Schulverband als Projektförderung für 2018 eine Zuwendung in Höhe von maximal 22.434 Euro bewilligt, der Fördersatz beträgt 90 Prozent. Nach Auskunft der Schulleitung werden im Jahr 2020 Tablets und Tablet-Wagen benötigt. Die Internetanbindung der Schule mit Glasfaserleitung ist bereits komplett abgewickelt und abgerechnet. Nach Abzug der Förderung von 13.092,37 Euro und Gesamtausgaben von 16.927,08 Euro bleibt ein Eigenanteil des Schulverbandes von 3.834,71 Euro. Die Umbaumaßnahmen mit Verlegung des Sekretariats/Rektorats und einem Sicherheitssystem werden über den städtischen Haushalt finanziert und danach wieder über eine geänderte Mietberechnung refinanziert. Zur anteiligen Finanzierung der Investitionen im Vermögenshaushalt 2020 wird ein Betrag von 59.500 Euro entnommen, so dass der Rücklagenstand zum 31.12.2020 voraussichtlich 38.3000 Euro betragen wird.

Einstimmig wurde der Haushaltsplan 2020, der im Verwaltungshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit jeweils 440.000 Euro und im Vermögenshaushalt mit jeweils 95.000 Euro abschließt, genehmigt, ebenso der Stellenplan 2020. Auch das Investitionsprogramm für 2019 bis 2023 wurde einstimmig genehmigt.

Notbetreuung auch in den Pfingstferien

Laut Rektorin Ute Bach-Schleicher wurden die Grundschüler in der Corona-Krise mit Aufgaben-Päckchen versorgt, die sie wieder an die Schule zurückschickten und die zeitnah korrekturgelesen wurden. Im nächsten Schuljahr werden die Lehrer darauf aufmerksam gemacht, welcher Stoff nicht durchgenommen wurde mit dem Auftrag, das nachzuholen. Jetzt wäre es ein Gebot der Stunde, alte Lehrpläne „zu entrümpeln“. Die Lehrer leisten im Moment, wo die Betreuung zu Hause noch läuft und Präsenzunterricht stattfindet, Enormes. Sie versorgen die Kinder mit Lehrmaterial und leisten noch Notbetreuung. Täglich seien zwischen 8 und 13 Schülern im Hause, die auch von Lehrkräften betreut werden, weil die Eltern systemrelevant sind. Die Betreuung wird auch in den Pfingstferien von 8 bis 16 Uhr durchgeführt. Seit 11. Mai werden die 4. Klassen komplett an vier Tagen in der Woche für je vier Stunden Deutsch und Mathe unterrichtet, seit 18. Mai werden die 1. Klassen nur jeden zweiten Tag unterrichtet, die Gruppe A Montag und Mittwoch, die Gruppe B Dienstag und Donnerstag. Nach den Ferien werden alle Klassen 1 bis 4 im Schichtwechsel unterrichtet. Bach-Schleicher sagte ein „dickes Dankeschön“ an die Lehrkräfte, Schulsekretärin, Hausmeister, Elternbeirat und Schulverband. Sie freute sich darüber, dass die Malbach-Grundschule einige Auszeichnungen bekommen hat, und zwar als gesunde Schule, Mint (Naturwissenschaften), Sinus (Mathematikprogramm) und als Sportschule.

Auch an Kooperationspartnern mangelt es nicht, dazu gehören Bildungspartnerschaft Fa. Reich mit 2 Stunden AG Fit in Deutsch und Einladung der 4. Klassen in die Firma, 2 Stunden Bildungspartnerschaft Rhön-Grabfeld, Musikkapelle MET, Sportgemeinschaften, Salzhaus, Malteser, Feuerwehr und andere. Nachdem es in allen Zimmern der 2., 3. und 4. Klassen Beamer, Dokumentenkamera und Laptops gibt, wünscht sich die Schulleiterin für die 1. Klassen, den Musik- und den Handarbeitsraum auch eine Ausstattung mit diesen Geräten. In der Notbetreuung seien diese Räume heiß begehrt. Kämmerin Schauk sagte zu, zeitnah die Beschaffung, soweit im Budget möglich, noch auf den Weg zu bringen.

Zahlen aus der Malbach-Grundschule

266 Schüler, davon 123 männlich und 143 weiblich, mit 21 Flüchtlingen und drei nicht muttersprachlichen Schülern besuchen die Grundschule, dazu drei Gastschüler.
Vier Jahrgänge werden in 12 Klassen dreizügig beschult mit einer Klassenstärke von 17 bis 24 Kindern.
24 Lehrerinnen, Fachlehrerinnen, Pfarrer für einige Stunden, zwei Mobile Reserven (beide im Einsatz) und eine Drittlehrkraft für Flüchtlinge gehören zum Schulpersonal.
Etwa 50 Kinder besuchen den Hort, 30 nehmen an der Mittagsverpflegung teil.
Quelle: bgb

.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Mellrichstadt
  • Brigitte Gbureck
  • Bildungspartnerschaft Rhön-Grabfeld
  • Eberhard Streit
  • Elternbeirat
  • Fachlehrerinnen und -lehrer
  • Florian Liening-Ewert
  • Grundschulen
  • Grundschulkinder
  • Malbach-Grundschule Mellrichstadt
  • Martin Link
  • Michael Kraus
  • Regierung von Unterfranken
  • Schulen
  • Schulleitungen
  • Schulrektoren
  • Schülerinnen und Schüler
  • Sportschulen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!