Eußenhausen

Eußenhausen: Ergreifende Stimmung an der ehemaligen Grenze

Ehemaliger Dienstwagen: Ein kleiner Junge nahm zum Testen auf dem Fahrersitz eines Dienstwagen der ehemaligen DDR-Volkspolizei Platz.
Foto: Marc Huter | Ehemaliger Dienstwagen: Ein kleiner Junge nahm zum Testen auf dem Fahrersitz eines Dienstwagen der ehemaligen DDR-Volkspolizei Platz.

Es lag eine ergreifende Stimmung in der Luft: Zum 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls hoben die Stadt Meiningen zusammen mit der Stadt Mellrichstadt eine Festveranstaltung an der Schanz am einstigen Grenzübergang Eußenhausen-Henneberg aus der Taufe, die beeindruckend war. "Ein Freudenfest auf einem ehemaligen Todesstreifen", brachte der Bürgermeister der Stadt Meiningen, Fabian Giesder, die Ambivalenz, die hinter dieser Geschichte steht, auf den Punkt. "Wind of Change" spielte die Live-Band "Nicole & Friends" im beheizten Festzelt, die Ansprachen und Zeitzeugenberichte ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung