Bad Neustadt

Fleischkauf: Kunden wollen wissen, wo ihr Schnitzel herkommt

Die Corona-Pandemie und das Infektionsgeschehen in der Tönnies-Fleischfabrik haben den Metzgereien Rhön-Grabfelds mehr Kundschaft beschert. Wo haben sie ihr Fleisch her?
Sofort nachweisen kann Marco Neugebauer in Großeibstadt, woher das Fleisch stammt, das er anbietet. In einem eigenen Ordner ist alles genau aufgelistet und nachvollziehbar bis zurück zum jeweiligen landwirtschaftlichen Betrieb
Sofort nachweisen kann Marco Neugebauer in Großeibstadt, woher das Fleisch stammt, das er anbietet. In einem eigenen Ordner ist alles genau aufgelistet und nachvollziehbar bis zurück zum jeweiligen landwirtschaftlichen Betrieb Foto: Hanns Friedrich
Metzgereien in Rhön-Grabfeld machen ihre eigenen Erahrungen mit der Corona-Pandemie: Anfangs gab es Hamsterkäufe und dann einen höheren Fleischverkauf, weil Restaurants geschlossen wurden und wieder mehr selbst gekocht wurde.Marco Neugebauer von der gleichnamigen Metzgerei in Großeibstadt spricht ebenso von einer enormen Nachfrage wie Christian Düring aus Saal. "Wir haben eine Umsatzsteigerung von durchschnittlich 30 Prozent," sagt der Saaler Metzgermeister. Dies führen beide Metzgermeister auf die einheimischen Produkte zurück.