Hollstadt

Fortbildungslehrgänge für Übungsleiter

Wirbelsäulengymnastik, auch Rückenschule genannt, hat viel mit umfassender Muskelkräftigung zu tun, denn starke Muskeln stabilisieren und entlasten Wirbelsäule und Bandscheiben. Damit und mit viel Bewegung sowie häufigem Wechsel der Körperhaltung kann man seinen Rücken entzücken und den gesamten Organismus stärken. Anleiterin Martina Braun kommentierte die zahlreich ausgeführten Übungsvorschläge mit den neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen.
Foto: Georg Will | Wirbelsäulengymnastik, auch Rückenschule genannt, hat viel mit umfassender Muskelkräftigung zu tun, denn starke Muskeln stabilisieren und entlasten Wirbelsäule und Bandscheiben.

Übungsleiter-Lizenzinhaber/innen hatten unlängst die Gelegenheit, zur Lizenzverlängerung zwei Tageskurse zu besuchen, beide Male in der Hollstädter Sporthalle. Und die beiden vom BLSV-Bezirk Unterfranken organisierten ÜL-Fortbildungen waren mit je dreißig Teilnehmern/innen voll ausgebucht. Etwa die Hälfte kam aus dem Landkreis, die anderen waren aus bis zu 150 Kilometern Entfernung angereist.

Am Samstag stand Yoga auf dem Programm. Die Gesundheitstrainerin Melissa Lutz führte die Teilnehmer ein in die Grundtechniken des Hatha-Yoga und gab Einblick in Theorie und Praxis in den Körperhaltungen, den Atemtechniken und der Entspannung dieser Yoga-Methode. Mit diesem Grundgerüst lassen sich die Trainingseinheiten in den eigenen Sportgruppen sehr gut erweitern und im Sinne eines ganzheitlichen Trainingskonzeptes sinnvoll ergänzen.

Der Tageskurs am Sonntag stand unter dem Titel "Haltung bewahren – Rücken entzücken". Die BLSV-Referentin und Sportwissenschaftlerin Martina Braun zeigte sehr praxisnah viele Elemente der Rückenschule mit umfassendem Muskelaufbautraining, und dieses sehr abwechslungsreich in unterschiedlicher und korrekter Körperhaltung sowie mit dynamischen Übungen zur Steigerung der Beweglichkeit, stets im Intervall, mit Dehn- und Entspannungsübungen.

Sie sensibilisierte für eine bewusste Körperwahrnehmung und gab viele rückenfreundliche Haltungstipps im Gehen, Stehen, Sitzen und Liegen sowie beim Heben und Tragen zum Vorbeugen von Beschwerden, zum Lösen von Blockaden und Lindern von Schmerzen. Und sie informierte aus der aktuellen Faszien- und Beweglichkeitsforschung. Den Rücken entzücken und für Wohlgefühl sorgen kann man, indem man bewusst auf die Körperhaltung achtet, möglichst häufig die Körperhaltung wechselt und sich regelmäßig viel bewegt.

Die Teilnehmer konnten in beiden Kursen sehr viele gute Anregungen mit nach Hause nehmen. Sie können nun mit dem Erlernten ihre Trainingsprogramme optimieren und abwechslungsreich gestalten. An beiden Kurstagen wurden sie erstmals begleitet von der im Oktober neugewählten Bildungsreferentin des BLSV-Kreises Rhön-Grabfeld, Silke Wüst, die sich um die Verwaltung und Versorgung kümmerte.

Von: Georg Will (Pressewart, BLSV Rhön-Grabfeld)

Wirbelsäulengymnastik, auch Rückenschule genannt, hat viel mit umfassender Muskelkräftigung zu tun, denn starke Muskeln stabilisieren und entlasten Wirbelsäule und Bandscheiben. Damit und mit viel Bewegung sowie häufigem Wechsel der Körperhaltung kann man seinen Rücken entzücken und den gesamten Organismus stärken. Anleiterin Martina Braun kommentierte die zahlreich ausgeführten Übungsvorschläge mit den neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen.
Foto: Georg Will | Wirbelsäulengymnastik, auch Rückenschule genannt, hat viel mit umfassender Muskelkräftigung zu tun, denn starke Muskeln stabilisieren und entlasten Wirbelsäule und Bandscheiben.
Themen & Autoren / Autorinnen
Hollstadt
Pressemitteilung
Sporthallen
Unterfranken
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Weitere Artikel