Bad Neustadt

Gastronomie: Was im Sommer aufgeholt wurde, fällt jetzt zusammen

Kaum hatten sich Wirte und Hoteliers in der Rhön vom Frühjahrs-Lockdown erholt, steht schon der nächste an. Wie reagieren betroffene Gastronomen in Bad Neustadt?
Wie am Gasthof am Markt in Bad Neustadt gibt es jetzt sehr viele Hinweise dieser Art an Gastronomie-Betrieben.
Foto: Stefan Kritzer | Wie am Gasthof am Markt in Bad Neustadt gibt es jetzt sehr viele Hinweise dieser Art an Gastronomie-Betrieben.

Der "Lockdown light" im November ist für die Gastronomie ein Schock. Schon im ersten Lockdown 2020 im Frühjahr mussten die Gastwirte enorme Einnahmeausfälle verbuchen. Jetzt werden die Häuser erneut für einen Monat geschlossen. Einzig gewerbliche Gäste dürfen noch logieren. Wie es danach im Dezember weitergehen wird, vermag heute noch niemand zu sagen. Dabei hatten sich viele Häuser nach dem ersten Corona-Schock im Sommer erholt, haben neue Konzepte für Möblierung, Abstandsregelung, Hygiene und vieles mehr erarbeitet.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung