Aubstadt

Gemeinde unterstützt die Abschter Musikkapelle

Die Musikkapelle Aubstadt hat in einem Antrag um finanzielle Unterstützung vonseiten der Gemeinde gebeten. Begründet wurde dies mit den unvorhergesehenen Ausgaben und den ausbleibenden Einnahmen aufgrund der Corona-Pandemie. In der Gemeinderatssitzung gewährten die Bürgervertreter den Aubstädter Musikanten eine einmalige Zuwendung von 500 Euro.

Das Thema führte zu einer Diskussion, wie man zukünftig allen Vereinen gerecht werden könnte. Es wurde vorgeschlagen, den Vereinen, die Grundsteuer wegen ihrer Vereinsheime an die Gemeinde entrichten müssen, diese Abgabe in diesem Jahr zu erlassen. Ausgehend von diesem Meinungsbild wird das Thema demnächst noch einmal auf den Tisch kommen, so Bürgermeister Burkhard Wachenbrönner.

Diskussion über parkende Autos in der Dorfstraße

Polizei und Bürgermeister wurden bei einer Besprechung vor Ort auf das Problem parkender Autos in der Dorfstraße 11 aufmerksam gemacht. Nach eingehender Prüfung vor Ort kam man zu der Erkenntnis, das das Parken rechtens sei und man nur durch gegenseitige Rücksichtnahme zu einer besseren Situation beitragen könne. Um das sichere Einfahren in die Dorfstraße zu ermöglichen, entschloss man sich, vorerst auf der gegenüberliegenden Seite einen Spiegel anzubringen.

Keine Einwendungen gab es bei einem Antrag auf Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage und Photovoltaikanlage in der Gemeinde. Weiter erfolgte die isolierte Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes "Waltershäuser Weg - Röthe" zur Errichtung eines Gartengerätehauses. Grünes Licht gab es auch für den Antrag auf Abbruch eines Wohnhauses und Teilabbruch einer Scheune sowie den Antrag auf Um- und Neubau einer Garage mit Wohnhaus. Schließlich wurde noch über den Antrag auf Umzäunung und Schottern einer Fläche zur Benutzung als Lkw-Stellplatz sowie als Ablagerplatz für Rund- und Scheitholz beraten.

Keine Einwände gegen Solarpark in Herbstadt

Gegen die Aufstellung des "Solarparkes Deponie Herbstadt" der Gemeinde Herbstadt hat man keine Einwendungen, da Belange der Gemeinde Aubstadt nicht berührt werden.

Durch die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs bei der Feuerwehr musste die Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen überarbeitet und teilweise geändert werden.

Die Jahresabschlusszahlen und Eckdaten des Haushaltsjahres 2019 wurden den Räten zur Kenntnis vorgelegt. Nach der Durchführung der örtlichen Rechnungsprüfung wird dann das Ergebnis mit Beschluss festgestellt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Aubstadt
  • Rudolf Merz
  • Anschaffung
  • Einfamilienhäuser
  • Feuerwehren
  • Polizei
  • Rechnungsprüfung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!