Großeibstadt

MP+Happy-End nach dem "Mord im Hühnerstall"

Zwei Geschwisterpaare in Nöten: Josef (Rainer Breunig), Alfons (Fredi Breunig), Lisbeth (Angelika Memmel) und Sophie (Michaela Hanika).
Foto: Tobias Hanika | Zwei Geschwisterpaare in Nöten: Josef (Rainer Breunig), Alfons (Fredi Breunig), Lisbeth (Angelika Memmel) und Sophie (Michaela Hanika).

Nach drei Jahren coronabedingter Zwangspause war es für die Schauspielerinnen und Schauspieler der Theatergruppe Großeibstadt endlich wieder so weit und sie durften auf den von ihnen geliebten "Brettern, die die Welt bedeuten" im Großeibstädter Gemeindehaus stehen. Zur Aufführung kam der Dreiakter "Mord im Hühnerstall" von Regina Rösch.Die Premiere war ein voller Erfolg, alle weiteren sieben Vorstellungen sind restlos ausverkauft. Schon als sich der Vorhang öffnete, ein Raunen im Publikum und Applaus für ein wirklich gelungenes und einzigartiges Bühnenbild mit vielen schönen und liebevoll gestalteten Details.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!