Hendungen

Hendungen: Die "Braut" ist über 3000 Euro wert

2325 Euro pro Festmeter: Davon träumt jeder Waldbesitzer. Erzielt wurde der Preis bei der Wertholzversteigerung in Hendungen, die für (von links) Jörg Mäckler, Roland Warmuth und Florian Liening-Ewert besonders erfolgreich verlief.
Foto: Eckhard Heise | 2325 Euro pro Festmeter: Davon träumt jeder Waldbesitzer. Erzielt wurde der Preis bei der Wertholzversteigerung in Hendungen, die für (von links) Jörg Mäckler, Roland Warmuth und Florian Liening-Ewert besonders erfolgreich verlief.

Jörg Mäckler, Geschäftsführer der Forstbetriebsgemeinschaft Fränkische Rhön und Grabfeld, hat symbolisch eine Laterne zur Abschlussbesprechung der diesjährigen Versteigerung auf dem Wertholzplatz von Hendungen mitgebracht. Andeuten will er mit seiner Geste, dass wieder ein Licht auf dem Holzmarkt zu erkennen ist und der Versteigerungsort neben der Autobahn unter den acht Einrichtungen dieser Art in Unterfranken das beste Ergebnis erzielt hat.Die erste Aufmerksamkeit galt aber zunächst der "Braut", dem teuersten Stamm auf dem Areal.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat