Bischofsheim

Herbergssuche im Bischofsheimer Kindergarten

Der Spielhof des Bischofsheimer Kindergartens St. Lioba glich einem Theater, rings um die kleinen Akteure scharten sich die Zuschauer und spendeten nach der Aufführung begeisterten Applaus.
Foto: Barbara Enders | Der Spielhof des Bischofsheimer Kindergartens St. Lioba glich einem Theater, rings um die kleinen Akteure scharten sich die Zuschauer und spendeten nach der Aufführung begeisterten Applaus.

Mit viel Geduld und Liebe haben die Erzieher des St. Lioba-Kindergartens Bischofsheim mit ihren Schützlingen geübt und Weihnachtslieder einstudiert. Diese präsentierten sie bei der alljährlichen Adventsfeier im Kindergarten.

Die Lieder wie "Kling Glöckchen" oder die "Weihnachtsbäckerei" sangen sie voller Freude und Hingabe mit und untermalten mit Schellenklang  und Gesten die einzelnen Strophen. Der Höhepunkt war zweifelsohne das Krippenspiel, das die Ältesten für die zahlreichen Besucher aufführten. Mucksmäuschenstill war es im Publikum, das hauptsächlich aus Eltern und Verwandten bestand, als drei niedliche Engel mit gefiederten weißen Flügeln Maria die Frohe Botschaft brachten. Bei der Herbergssuche wanderten Maria und Josef erfolglos von Haus zu Haus, bis sie bei den Hirten Unterschlupf fanden. Sogar die Heiligen Drei Könige traten auf, auch sie, wie alle kleinen Schauspieler, in passende Kleidung mit goldenen Kronen gewandet.

Großer Applaus wurde den kleinen großen Akteuren gespendet und auch das Wetter hatte mitgespielt, die Sonne schien genau in den Innenhof und trug mit zum Gelingen bei.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bischofsheim
Barbara Enders
Erzieher
Kindergärten
Lied als Musikgattung
Weihnachtsgebäck
Weihnachtslieder
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!